• Junge Choreograf*innen aus NRW (10+)

  • So, 07.04.2019 ab 19:00 Uhr
  • Depot Talstraße
    Talstraße 2
    52068 Aachen
Junge Choreograf*innen aus NRW (10+) - Depot Talstraße - Aachen

Das Schrittmacher Festival bietet mit GENERATION2 jährlich eine Plattform für junge Tänzerinnen und Choreografinnen eine Plattform, sich einem neugierigen und tanzbegeisterten Publikum zu präsentieren und Festivalerfahrung zu sammeln. In diesem Jahr zeigen wir 5 Stücke von vielversprechenden Studierenden und Absolvent*innen verschiedener Hochschulen:„Human Phantoms“Regie: Duda Paiva (DPC/NL)Figurenspiel/Tanz: Olga Blank, Luiz Wennmachers (Fithe / Das Figurentheater aus Ostbelgien/B)Im Namen der Wissenschaft führt ein Labortechniker Experimente an zwei Androiden durch. Was passiert, wenn sie einer Puppe gegenübergestellt werden, die eine Gefahr in sich birgt, die man nicht mit bloßem Auge sehen kann, die man nicht fühlen oder erahnen kann? Neugier, körperliche Verformung, spielerische Zerstörung – wer oder was ist menschlich?In „Human Phantoms“ werden die Möglichkeiten des Zusammenspiels zwischen Figurentheater und Tanz untersucht.„Icing on the cake“Choreografie und Tanz: Sara Koluch (CZE)„Icing on the Cake“ (Das Sahnehäubchen) ist eine persönliche Aussage, die sich um innerlichen Zweifel dreht. Wie kann ich etwas an mir verändern, das ich nicht mag? Geht das überhaupt? Wie soll man damit umgehen, wenn man auf sich selbst wütend ist? Die Musik in Beziehung zur Bewegung bringt eine neue Ebene, die die Tänzerin kommandiert, berät, unterstützt und entmutigt.„Back in a second“Choreografie und Tanz: Magdalena Öttl, @Stella Kolodzey (D)Wir sind hier, doch eigentlich wären wir gerne anderswo. Entflammt, verflüchtigt und unentschuldigt aufgelöst. Das Stück greift nach dem Augenblick, in dem der Drang verspürt wird, sich einer Gesellschaft zu entziehen. Was, wenn er da ist und wir nicht weg können? Dieser Kampf wird in einem rastlosen und ständig abwägenden Duett konzentriert und ausgetragen. Irgendwann spielt es keine Rolle mehr, wer in welche Richtung zieht.„[K (-A-) O]“Choreografie und Tanz: Kenji Shinohe (JP)Das Stück thematisiert die Intensität und Symbolisierung der menschlichen Emotion in der Informationsgesellschaft. Im Internet können wir ein neutrales Gesicht zeigen, täuschen eine Emotion vor, die nicht dem gegenwärtigen Moment entspricht. Wir senden stellvertretend Emoticons und Symbole. Wie bekommen wir unsere eigenen Gefühle wieder zurück?Dauer: ∼ 75 Min. ohne PauseTICKETS: VVK / AK: 8,00 €Ludwig Forum AachenJülicher Straße 97-109, 52070 AachenTel.: +49 (0)241 1807-104Centre Charlemagne – Neues StadtmuseumKatschhof 1, 52062 AachenTel.: +49 (0)241 432-4931Onlineticket@gen-2.de sowie per PN über Facebook und Instagram