• Fiddler's Green - supp.: Ganaim

  • Do, 19.11.2015 ab 20:00 Uhr
  • Colos-Saal Aschaffenburg
    Roßmarkt 19
    63739 Aschaffenburg
Fiddler's Green - supp.: Ganaim - Colos-Saal Aschaffenburg - Aschaffenburg

Acoustic Pub Crawl 2015 – zurück zu den Ursprüngen des Irish Speedfolk made in FrankenFiddler's Greenhttps://youtu.be/Helf7zQkmd8Ganaim - Celtic Folk Musichttps://www.youtube.com/watch?v=BixODOHuiV0Donnerstag, 19. November '15Einlass: 19Uhr, Beginn: 20UhrFiddler's Green sind ein Phänomen, das man hierzulande nur äußerst selten antrifft: Welche Band kann schon von sich behaupten, den 25. Geburtstag im bisherigen Zenit ihres Schaffens zu feiern? Auf ihrer fulminanten Jubiläumstour in großen Hallen konnten sie im Frühjahr 2015 ihre bisherige Zuschauerzahl pro Konzert glatt verdoppeln! Nun ist es Zeit für den zweiten Teil eines stolzen Jubiläums, in dem die sechs Musiker aus gegebenem Anlass einen großen Bogen zu ihren musikalischen Anfängen spannen.Sah man die Band beim letztmaligen Acoustic Pub Crawl vor knapp zwei Jahren noch vor dem Bühnenbild einer schummrig erleuchteten Kneipe, werden ihre mitreißenden Songs auf der diesjährigen Unplugged-Reise vor der atmosphärischen Kulisse einer irischen Küche zelebriert. Banal? Keineswegs: Der heimische Herd als magisches Zentrum einer jeden Wohnstatt wird auf dieser Tour zum symbolischen Mittelpunkt der unaufhaltsam weiter wachsenden Fiddlers-Familie. Willkommen in der Acoustic Kitchen! Hier werden die sechs Mannen Altes und Neues, wild und weniger wild, konventionell und schräg in neuen Klanggewändern erklingen lassen. Dabei wird auch bestimmt nicht vor Kochtöpfen und anderen Einrichtungsgegenständen Halt gemacht – schlicht alles, was in einer Küche zu finden ist, wird klanglicher Teil des Konzertes – und eine Küche bietet viel, sehr viel!Dieser Ort bedeutet für Fiddler's Green jedoch nicht nur bloße Kulisse. Nein, eine WG-Küche war der Entstehungsort von nunmehr 25 Jahren Speedfolk. Hier fing alles an, hier entstand die Schnapsidee der Gründung einer zeitlosen Combo, hier wurde geprobt, Songmaterial geschrieben und die erste Show erdacht, kurz: Hier war schon alles angelegt, was Fiddler's Green groß gemacht hat!Quasi wie vor 25 Jahren verzichten die Musiker daher auf jedwedes elektrisches Instrumentarium, um zusammen mit ihren Fans den rohem Charme ihres Irish Speedfolks ganz ungefiltert zu zelebrieren. Kontrabass, reduziertes Stehschlagzeug, klassische Folkinstrumente und Barhocker vor dem Hintergrund einer klassischen Cottage-Küche – mehr braucht es nicht, um ein wildes Feuer zu entfachen, das den „elektrischen“ Shows von Fiddler's Green in puncto Energie in rein gar nichts nachsteht. Die Band webt mit der Rückkehr zu den Ursprüngen ihres Irish Speedfolk einen Klangteppich, der sich als absolut reißfest erweist, wenn es darum geht, in alter Hau-Drauf-Frische die akustische Sau rauszulassen.Ganaim im Vorprogramm laden mit traditionellem Celtic Folk zu einer musikalischen Zeitreise durch die verschiedensten Regionen Europas ein. Mit ihrer leidenschaftlichen und träumerischen, aber auch beschwingt fröhlichen Musik tauchen sie ein in die nebelverhangenen Wälder Irlands, beobachten schottische Heerführer beim Sieg über die englische Krone und tanzen an lauen Sommerabenden ausgelassen mit strahlenden Schönheiten an den Stränden der Bretagne.

Was geht noch?