• Berlin, Konzerthaus | Young Euro Classic | Griechenland & Europa

  • Sa, 01.08.2020 ab 20:00 Uhr
  • Konzerthaus Berlin
    Gendarmenmarkt
    10117 Berlin
Berlin, Konzerthaus | Young Euro Classic | Griechenland & Europa - Konzerthaus Berlin - Berlin

Jonian Ilias Kadesha, Violin/ConductorCAERUS chamber ensemblePablo Hernan Benedi, violinTim Crawford, violinKarolina Errera, violaVashti Hunter, celloFlorian Schmidt-Bartha, celloDanae Dörken, pianoChristina Poulitsi, sopranoDionysis Grammenos, clarinetJulien Quentin, pianoJulia Jaschke, narration---PROGRAMME----IANNIS XENAKIS „Dhipli Zyia“ for violin & celloFELIX MENDELSSOHN BARTHOLDY Scherzo a-Moll for string quartet op. 81NIKOS SKALKOTTAS „Epirotikos“, No.1 from the Greek Dances for StringsFRANZ SCHUBERT „The Shepherd on the Rock “ für Sopran,Klarinette und Klavier D 965NIKOS SKALKOTTAS-Duo für Violin und Cello , III.Molto Vivace-„Kritikos“, No.2 from the Greek Dances for Strings-Duo für Violine und Cello, IV.Finale-"Kleftikos", No.5 from the Greek Dances for StringsFELIX MENDELSSOHN BARTHOLDY Symphonie for Strings No.2 in D majorMANOLIS KALOMIRIS Préludes pour Piano1. Molto Agitato ed appassionato3. Appassionato con motoBÉLA BARTÓKRhapsody No.1 for Violin and Strings Sz.87 (arr. Mladen Miloradovic)(Original texts will be read between the pieces)—-About the Programme (in German)—-Das Eröffnungskonzert des durch Corona abrupt in die Veränderung gestoßenen Kammermusikfestivals von Young Euro Classic ist Griechenland gewidmet – genau wie das Eröffnungskonzert der ursprünglich geplanten Orchesterkonzertreihe. Junge Musiker aus Griechenland, aus Europa und aus der ganzen Welt musizieren zusammen und im Geiste jener Humanitas, die europäisches Denken und Sinngebung des Lebens ausmacht.Erster Protagonist des Konzerts ist der „dionysische Apollon“ Jonian Ilias Kadesha, ein begnadeter junger griechischer Geiger und Künstler mit seinem „CAERUS chamber ensemble“ und vielen Solisten. Bewegende musikalische Eindrücke erwarten wir von Duo-, Trio-, Quartett- und Ensemble-Musik, aus der grenzensprengenden, von glühender Jugend erfüllten Musik eines Felix Mendelssohns und von Béla Bartók. Entdecken werden wir den griechischen Komponisten Nikos Skalkottas, der in Berlin als Schüler von Arnold Schönberg der Moderne der 20er Jahre sich verschrieb, um dann in seiner Heimat deren Volksmusik sich hinzugeben. Sein Gegenpol ist Iannis Xenakis, ein Pythagoras unter den Komponisten, dessen politische Gesinnung ihn ins Exil zwang.Ein nochmal besonderes Erlebnis verspricht das Trio mit der Sopranistin Christina Poulitsi, dem Klarinettisten Dionysis Grammenos und dem Pianisten Julien Quentin mit Franz Schuberts ebenso lyrisch-nachdenklicher wie virtuoser Gesangsszene „Der Hirt auf dem Felsen“. Virtuos und zugleich meditierend begleiten die Gedanken von Lea Singer, dem „Kairos“ gemäß, die musikalischen Erlebnisse.+++ Sicherheitsmaßnahmen +++Lesen Sie mehr zu den Vorkehrungen im Konzerthaus auf unserer Website: https://young-euro-classic.de/sicherheit/