• Reise-Reportage „Patagonien - Ruf der Wildnis"

  • Di, 12.02.2019 ab 19:00 Uhr
  • Bahnhof Langendreer Bochum Kulturzentrum
    Wallbaumweg 108
    44894 Bochum
Reise-Reportage „Patagonien - Ruf der Wildnis" - Bahnhof Langendreer Bochum Kulturzentrum - Bochum

Uralte Wälder, furiose Flüsse und gewaltige Gletscher, die Begegnung mit Kondor, Puma und Walen, und dann die unendliche Weite der oft noch unberührten Landschaft – es ist diese Einzigartigkeit des Naturraums Patagonien und seiner Flora und Fauna, die Reisende nachhaltig beeindruckt. So auch Weltenwanderer Gregor Sieböck, der die Region im Süden von Chile und Argentinien immer wieder aufs Neue erkundet. Zu Fuß, mit dem Kajak und auf dem Rücken der Pferde macht er sich in die Wildnis auf. Die Faszination seiner Reisen erklärt sich aus den Extremen eines Lebens mit und in der Natur: Die Konfrontation mit dem Tod, die oftmals großen Strapazen und die darauf folgende wundervolle Entspannung. Daneben sind es aber auch die Begegnungen mit den Menschen, die Gregor Sieböck an das Land der Freiheit binden. Über die Jahre sind tiefe Freundschaften mit Gauchos, Abenteurern und Lebenskünstlern entstanden, und so wird ihm das Land am Ende der Welt immer mehr zur neuen Heimat.