• Nicola Benedetti (Violine), Jean-Yves Thibaudet

  • Mi, 24.06.2020 ab 20:00 Uhr
  • Anneliese Brost Musikforum Ruhr
    Marienplatz 1
    44787 Bochum
Nicola Benedetti (Violine), Jean-Yves Thibaudet - Anneliese Brost Musikforum Ruhr - Bochum

Johannes BrahmsSonate für Violine und Klavier Nr. 1 in G-Dur op. 78Robert Schumann: Sonate für Violine und Klavier Nr. 1 in a-Moll op. 105Sergej ProkofjewSonate für Violine und Klavier Nr. 2 in D-Dur op. 94aMaurice RavelSonate für Violine und Klavier in G-Dur Kraftvolle Eleganz und leidenschaftlicher Feinsinn prägen das Spiel von Jean-Yves Thibaudet ebenso wie jenes von Nicola Benedetti. Der längst legendäre Pianist und die eine Generation jüngere Stargeigerin sind beide mit größter Präzision stets der Poesie auf der Spur. Als klangzauberndes Duo widmen sie sich nun drei kammermusikalischen Preziosen: Der liedhaften und auch von Liedern durchwobenen ersten Violinsonate von Johannes Brahms, die dieser der verehrten Clara Schumann in schweren Zeiten wie zum Trost schuf – innig, traurig, filigran und von wunderbarem Sentiment erfüllt. Der aus einer Flötensonate hervorgegangenen zweiten Violinsonate von Sergej Prokofjew – ein trotz Weltkriegshintergrund scheinbar unbeschwertes Werk „in zartem, flüssigem klassischem Stil“ (so der Komponist in seinem Tagebuch). Und schließlich der hochvirtuosen Tzigane von Maurice Ravel – eine atemberaubende Rhapsodie in kunstvoll ungarischem Kolorit, schwermütig singend und feurig tanzend.