• Finissage - Nadja Nafe

  • Do, 18.04.2019 ab 18:00 Uhr
  • Kunstverein Bochumer Kulturrat
    Lothringer Straße 36c
    44805 Bochum
Finissage - Nadja Nafe - Kunstverein Bochumer Kulturrat - Bochum

Zum Ende der AusstellungNadja Nafeblack boxMalerei – Scherenschnitt – Collage – Keramiklädt der Kunstverein Bochumer Kulturrat zur Finissageam Donnerstag, den 18. April um 18:00 Uhr.Die Künstlerin ist anwesend.Nadja Nafe (*1984 in Tönisvorst) studierte 2004–11 an der Kunstakademie Düsseldorf Malerei bei Katharina Grosse und Markus Lüpertz. „Die Wirklichkeit ihrer Arbeiten“, so formulierte es 2018 Julia Pfafferodt, „ist variabel, ist mehr als nur das Material, aus dem sie bestehen: Leinwand, Farbe, Papier, Rahmen werden zu Collagen und Objekten verbunden und eröffnen einen Möglichkeitsraum. [...]. Dies geschieht nicht zufällig, denn Nafes Arbeiten sind das Resultat aus gesammelten Fotografien, die im Arbeitsprozess in Einzelteile und Fragmente aufgelöst und neu zusammengebracht werden. Dadurch wird der Betrachter konfrontiert mit einer permanenten Hinterfragung des momentan Sichtbaren. Im steten Wechsel zwischen (tatsächlicher) räumlicher Tiefe und Oberfläche, zwischen Fläche und Volumen, finden sich Formen und Strukturen, die in Bewegung geraten oder in Veränderung begriffen scheinen. So geben Nadja Nafes Arbeiten Verweise auf Bekanntes und lassen Erinnerungen zu, ohne diese Andeutungen tatsächlich einzulösen.“Neben Ölgemälden, transparenten Scherenschnitten und Collagen präsentiert Nadja Nafe als installativen Aspekt im großen Galerieraum eine ihrer umfänglichen Papierrollen, immer wieder aktualisierte works in progress, die man als visuelle künstlerische Chroniken im Sinne von Lebensfriesen verstehen kann. Neu im Gattungsspektrum der Künstlerin sind Keramiken, die sie im Kunstverein Bochumer Kulturrat zum ersten Mal ausstellt.Mit den besten GrüßenCarsten RothKurator des Kunstvereins Bochumer Kulturrat___________ORTKunstverein Bochumer KulturratKulturmagazin, Lothringer Str. 36 c, 44805 BochumAUSSTELLUNGSLAUFZEIT09. März – 18. April 2019ÖFFNUNGSZEITENDi 15–18 Uhr / Do 18–20 Uhr / sowie nach Vereinbarung