• Pantheon Vorleser im WDR · Leselounge WDR5

  • Do, 14.02.2019 ab 20:00 Uhr
  • Pantheon-Theater Bonn
    Siegburger Str. 42
    53229 Bonn
Pantheon Vorleser im WDR · Leselounge WDR5 - Pantheon-Theater Bonn - Bonn

Der Berliner Kult-Autor HORST EVERS moderiert die Reihe für komische Literatur und literarische Komik nach dem bewährten Prinzip: Wir lesen vor, Sie hören zu. Lachen ist aber ausdrücklich erwünscht. Horst Evers ist als vorderster Vorleser eine Traumbesetzung: Er ist Geschichtenschreiber aus Leidenschaft und Vorleser aus Vernunft – schließlich hat er in der Schule einmal Lesen gelernt und will das Gelernte jetzt der Öffentlichkeit zurückgeben! Die Süddeutsche Zeitung schrieb über ihn: "Evers Geschichten sind federleicht, voll fatalistischen Humors. Einfach klasse. Eins mit Stern! Ein Glücksfall für das Kabarett." An diesem Abend begrüßt Horst Evers Eckart von Hirschhausen und Martin Sonneborn auf der Bühne des Pantheon. Eckart von Hirschhausen liest aus seinem aktuellen Bestseller „Die bessere Hälfte“ und in der zweiten Abendhälfte präsentiert Martin Sonneborn sein aktuelles Buch „Herr Sonneborn geht nach Brüssel“.www.horst-evers.deGute Nachrichten für alle mitten im Midlife-Krisengebiet des Lebens: „Die Bessere Hälfte“ kommt erst noch! Eckart von Hirschhausen erklärt bei den WDR 5 Vorlesern anhand seines Bestsellers, worauf wir uns mitten im Leben freuen können. „Die meisten Menschen sind mit 57 zufriedener als mit 17 oder 27.“ Warum das so ist, beweist Eckart von Hirschhausen in seinem neuen Buch. Dass seine Botschaft auch ein Publikum erreicht, dass auf Ratgeberliteratur und Glücksbringer-Bücher ansonsten eher allergisch reagiert, verdankt Hirschhausen seinem humorvollen Blick auf das Leben und die Medizin – alles bloß nicht ernster sehen als unbedingt nötig. Fürs wissenschaftliche Fundament hat sich Eckart von Hirschhausen einen Experten als Co-Autor an die Seite geholt: Prof. Tobias Esch ist Neurobiologe und Pionier einer ganzheitlichen Allgemeinmedizin. Gastgeber Horst Evers (mit knapp über 50 gerade selbst auf dem besten Weg in die besten Lebensjahre) hat zum Thema Älterwerden seine eigenen, absurd-versponnenen Geschichten beizutragen.Europapolitik ist wie eine Klassenfahrt für Erwachsene, findet Martin Sonneborn. Der Satiriker und EU-Abgeordnete der Partei „Die Partei“ hat pünktlich zur Europawahl seine Brüsseler Erlebnisse aufgeschrieben. Das Abenteuer beginnt im Frühjahr 2014: Unerwartet wird der ehemalige Titanic-Chefredakteur Martin Sonneborn ins EU-Parlament gewählt. Und weil er schon mal da ist, beschließt er rauszufinden: Wie funktioniert eigentlich dieses Europa? Das Buch „Herr Sonneborn geht nach Brüssel“ ist ein humorvoller Blick hinter die Kulissen des EU-Parlaments, in dem Martin Sonneborn in den letzten Jahren Nigel Farage geärgert, Martin Schulz provoziert und Angela Merkel getroffen hat. Oder den Rechtspopulisten durch Geschäftsordnungstricks Redezeit geklaut hat. Episoden aus dem Brüsseler Politikbetrieb, die im Europawahljahr 2019 auch als politische Aufklärung durchgehen. Mit Gastgeber Horst Evers spricht Martin Sonneborn über das Brexit-Chaos, polnische Monarchisten und die Grenzen von Satire und Politik.