• Schöpferkind | Szenische Lesung

  • Sa, 29.02.2020 ab 20:00 Uhr
  • KUNSTraum
    Auguststraße 18
    53229 Bonn
Schöpferkind | Szenische Lesung - KUNSTraum - Bonn

Finley Jayden Dao liest und spielt aus seinem neuestem Buch “Schöpferkind #1 Nachtmesse” (VÖ Frühjahr 2020) Eine szenische Lesung der besonderen Art an einem besonderen Datum. Schöpferkind ist ein seelentiefer Monolog in Sehnsucht und ein Melodram in Erzählform und Poesie, der ein inneres Echo bei den Besuchern auslösen wird.Schon lange vor der Geburt träumen wir, unser Selbst ausdrücken zu können. Mit dem Tag der Geburt verlieren wir die Orientierung und der Traum wandelt sich in einen bizarren Alptraum. Die Hölle könnte nicht schöner, paradoxer und bizarrer sein. Das Leben gleitet in ein Melodram ab, so dass die Sehnsucht nach dem Tod als Ausweg erscheint, und doch treibt uns die Liebe zu uns Selbst, zu dem Leben und unseren Gefährten immer wieder dazu, in ein Leben zu springen, welches stets zwischen Himmel und Hölle pendelt. Letztendlich ist es immer die Liebe und die Sehnsucht nach eben dieser Liebe, die uns immer wieder springen lässt!Der innige Seelenschmerz findet in “Schöpferkind” von Finley Jayden Dao einen Ausdruck, der eine Seelenumarmung ist, damit die Finsternis zur Hoffnung wird.Finley Jayden Dao taucht in die (Seelen)-Tiefen … der Sehnsucht, des Seelenschmerzes, der Abgründe, der Seelenfinsternis, der Seelenqualen, um letztendlich sich selbst zu finden und mit der Liebe zu verschmelzen um als Phoenix wiedergeboren zu werden“Erst in der entferntesten Ecke der Seele,im tiefsten Schmerz, im Tränenmeer der Gefühle und in der dunkelsten Finsternis,erreicht man die wirkliche Tiefe der Seeleund die Berührung mit Poesie!" (Finley Jayden Dao)Szenische Lesung * 100min ohne Pause​Eintritt: 12 €/ 8 €Freie Platzwahl | es gibt nur ca. 35 freie PlätzePlatz-Reservierung wird gerne angenommen unter: info@kunstraum-theater.deEinlass: ab 19:30 UhrBeginn: 20 UhrKUNSTraumAuguststraße 18 | 53229 BonnAtelier Nr.14 | 1.OGSchöpferkind * Monolog in Sehnsucht & Melodram in Erzählform und Poesie#theater #bonn #literatur