• Gauss und Fremdsprachen

  • Di, 28.05.2019 ab 19:15 Uhr
  • Gauss Friends - Internationaler Kreis der Carl Friedrich Gauß Freunde e.V. (GaussHaus)
    Güldenstraße 8
    38100 Brunswick
Gauss und Fremdsprachen - Gauss Friends - Internationaler Kreis der Carl Friedrich Gauß Freunde e.V. (GaussHaus) - Braunschweig

(English below)GAUSS UND FREMDSPRACHENJohann Carl Friedrich Gauß – hört man diesen Namen denkt man sofort an die unzähligen mathematischen Verdienste die durch ihn entdeckt wurden und das heutige Fundament der Mathematik darstellen: Ob Gaußsche Normalverteilung, Gauß-Quadratur oder Gaußscher Integralsatz – in zahlreichen bis heute gültigen Formeln und Methoden der Mathematik begegnet er uns.Doch auch in anderen Disziplinen wie beispielsweise der Physik, Astronomie und der Geodäsie, war Gauß auch besonders auf dem Gebiet der Philologie sehr engagiert und interessiert. Zudem sprach Gauß fließend Englisch und Französisch und lass neben der Literatur der klassischen Sprachen der Antike in mehreren modernen europäischen Sprachen (Spanisch, Italienisch, Dänisch, Schwedisch). Außerdem beschäftigte er sich mit zunehmendem Alter mit russischer Literatur. Ebenfalls pflegte er internationale Kontakte um ein noch besseres Sprachverständnis entwickeln zu können und war stets bemüht Bücher in der Muttersprache ihrer Verfasser zu lesen.________________________GAUSS AND FOREIGN LANGUAGESJohann Carl Friedrich Gauss – When one hears this name, he/she immediately thinks of the innumerable mathematical merits that have been discovered by him, which represent today’s foundation of mathematics: Whether it is the Gaussian normal distribution, the Gaussian quadrature or the Gaussian integral theorem – one encounters him in numerous formulas and methods of mathematics which are still very much valid today.Apart from mathematics, Gauss was also interested in other disciplines such as physics, astronomy and geodesy, and particularly very committed and interested in the field of philology. In addition, Gauss spoke fluent English and French, had a good hold on the literary languages from the antiquity and could speak in many modern European languages (Spanish, Italian, Danish, and Swedish). He also engaged himself with Russian literature as he grew older and used his international contacts to develop an even better understanding of the languages and always tried to read books in its original native language, as written by the author.