• Matinee Alt-Hastedter Kammerorchester

  • So, 19.10.2014 ab 11:00 Uhr
  • Sendesaal Bremen
    Bürgermeister-Spitta-Allee 45
    28329 Bremen
Matinee Alt-Hastedter Kammerorchester - Sendesaal Bremen - Bremen

ALT-HASTEDTER KAMMEROCHESTER Leitung Grigori Pantijelew

erst getrennt – dann vereint Das Konzert beginnt mit einem Werk nur für Streicher, dem Streichquartett op. 135 von Ludwig van Beethoven (1826), das 1989 erstmals von den Wiener Philharmonikern in Orchesterbesetzung vorgetragen wurde. Es unterscheidet sich von den vier anderen letzten Quartetten Beethovens durch seine stille Heiterkeit, seinen Humor und witzige Einfälle.

Das zweite Werk, der "Karfreitagszauber" aus dem 3. Akt der Oper "Parsifal" von Richard Wagner (1879) wird in einer Bearbeitung nur für Bläser aus dem Jahr 2004 vorgetragen. Die Kantilene beschreibt die Schönheit der Natur am Karfreitag, die den jungen Ritter Parsifal zu Reuetränen rührt und ihn von seinen Schuldgefühlen erlöst.

Im dritten Werk "Ouvertüre, Scherzo und Finale" von Robert Schumann (1841) ist das Alt-Hastedter Kammerorchester endlich vereint. Die unvollständige Sinfonie (ohne langsamen Satz) ist ein unterhaltsamer Gegensatz zu den gleichzeitig entstandenen gewichtigen Sinfonien Nr. 1 und Nr. 4 von Schumann.

Eine Veranstaltung des Alt-Hastedter Kammerorchesters