• KLASSIK OPEN-AIR - rhytmisch spannende Musik aus Amerika

  • So, 05.07.2015 ab 19:00 Uhr
  • Haus am Walde
    Kuhgrabenweg 2
    28359 Bremen
KLASSIK OPEN-AIR - rhytmisch spannende Musik aus Amerika - Haus am Walde - Bremen

TANGOORCHESTER, POPCHOR UND ORCHESTER & CHOR DER UNI BREMEN SO 05. JULI AB 19 UHR EINTRITT FREI

Das Programm startet in Mexiko: Das Orchester der Universität spielt unter der Leitung von Susanne Gläß Márquez‘ mitreißenden Danzon No.2, Chávez‘ üppige „Ciacona in e minor“ und Revueltas‘ Vertonung eines Voodoo-Rituals, „Sensemayá“. Anschließend singt der Popchor der Hochschule für Künste unter der Leitung von Micha Keding populäre brasilianische Bossa-Nova-Songs wie „Black Orpheus“, „Agua de beber“ und „Mas que nada“. Das Tangoorchester der Universität präsentiert unter der Leitung von Juan María Solare traditionelle Tangomusik sowie Werke vom Revolutionär Astor Piazzolla und jenseits davon. Solare ist nicht nur Orchesterleiter, sondern auch Komponist. Er hat für den Chor der Universität den Tangozyklus „Caissas Gedächtnis“ komponiert, den der Chor unter Leitung von Gläß mit dem Komponisten am Klavier uraufführen wird.

Bei schlechtem Wetter im GW1-Hörsaal der Uni (Universitätsallee, gegenüber vom Universum)