• Konzert & Kino: Aleeza & WEIT - Die Geschichte einer Weltreise

  • Di, 04.07.2017 ab 19:00 Uhr
  • Jurten Sommer Camp
    Langemarkstr. 113
    28199 Bremen
Konzert & Kino: Aleeza & WEIT - Die Geschichte einer Weltreise - Jurten Sommer Camp - Bremen

Uns erwartet ein wunderschöner Abend im Justitiapark. Wir haben zu unserem Freiluftkino die Bremerin Alleza Lynn eingeladen. Im Anschluss gibt es dann in der Veranstaltungsjurte den Film "Weit" zu sehen. Wir starten pünktlich um 19Uhr!________________________________________________Wir hören: ALEEZA LYNN.Hörprobe: https://www.youtube.com/watch?v=HqPgV6H9EaYSie singt und spielt Gitarre, schon fast ihr ganzes Leben lang. Ihre Lieder sind Momentaufnahmen, Fundstücke vom Wegesrand, eingesammelt an verschiedenen Orten: Indonesien, Bremen, Neuseeland, Münster – dann aufbewahrt, gehütet, geschliffen und schließlich freigelassen. Ihre Musik begleitet sie, ist mit ihr unterwegs auf dem Weg zum ganz eigenen Sound. Einflüsse von Folk spielen genauso eine wichtige Rolle wie elektronische Elemente. Nach einem gewonnenen Songcheck in Osnabrück hat sich Aleeza Lynn in Bremen Weggefährten gesucht. Martin Denzin und André Hubert begleiten Aleeza Lynn bei ihren Konzerten. Ihre Songs haben ein faszinierendes Eigenleben, und ihre Stimme ist viel mehr als nur ein Transportmittel für die Lieder. Sie berührt, hinterlässt Spuren.http://aleezalynn.de/________________________________________________Wir zeigen: WEIT. Die Geschichte von einem Weg um die WeltTrailer: https://vimeo.com/2116685103 Jahre und 110 Tage waren sie auf Weltreise.Sie sind nach ca. 96.707 km wieder zurückgekehrt.Zu zweit zogen Patrick und Gwen im Frühling 2013 von Freiburg gen Osten los, um dreieinhalb Jahre und 97.000 Kilometer später zu dritt aus dem Westen wieder nach Hause zu kehren. Ohne zu fliegen und mit einem kleinen Budget in der Tasche erkundeten sie die Welt, stets von Neugierde und Spontanität begleitet. Im Mittelpunkt der Reise standen dabei immer die unmittelbare Nähe zu den Menschen und der Natur. Gwen und Patrick bereisten per Anhalter Länder wie Tadschikistan, Georgien, Iran, Pakistan, China und die Mongolei. Von Japan ging es mit einem Frachtschiff nach Mexiko. Nach der Geburt von Sohn Bruno fuhren sie mit einem alten VW-Bus durch Mittelamerika. Als sie im Frühjahr 2016 nach einer Schiffspassage von Costa Rica nach Spanien wieder europäischen Boden unter den Füßen spürten, haben sie die Weltumrundung mit einem 1200 Kilometer Fußmarsch bis vor die Haustüre in Freiburg vollendet.