• Bianca Mendonça [D]: TO BE HEARD

  • Sa, 23.05.2015 ab 17:00 Uhr
  • MoKS (Theater Bremen)
    Goetheplatz 1-3
    28203 Bremen
Bianca Mendonça [D]: TO BE HEARD - MoKS (Theater Bremen) - Bremen

Wie lässt sich eine Choreografie begreifen, die zum Hören ein- lädt und ihren Fokus nicht auf den visuellen Eindruck, sondern auf akustische und haptische Erfahrungen legt? Wie lässt sich nicht für die Augen, sondern für die Ohren tanzen und wie lässt sich das noch ansehen, ohne die Aufmerksamkeit für das Auditive zu verlieren? Mit To Be Heard kreiert die in Köln lebende brasilianische Choreografin Bianca Mendonça eine alle Sinne herausfordernde Tanzperformance, die dazu einlädt, den Blick auf Tanz von visuellen Zusammenhängen zu entkoppeln. Zwischen Körpern, Stimmen und elektronischen Sounds gerät das Publikum in einen aus Erinnerungen und Gefühlen kondensierten Klangraum, in dem zwei Tänzerinnen neue Formen der Begegnung zwischen ZuschauerInnen und AkteurInnen erproben.

How can an audience grasp a choreography that is not based on visual but rather on acoustic and haptic experiences? In ‘To Be Heard’, Bianca Mendonça creates a dance performance that chal- lenges all the senses and invites the audience to let go of their focus on the visual aspects of dance.

Tanz/Dance/Performance (20min) Konzept, Leitung/Concept, Artistic Direction: Bianca Mendonça. Tanz/Dance: Valérie Kommer, Marília Silva. Kreation, Choreographie/Creation, Choreography: Bianca Mendonça, Valérie Kommer, Carmen Kraus. Klangdesign/Sound Design: Senking.

Am 23. + 24. 05.2015 | 17:00 und 18:20 | Begrenzte Platzanzahl. Kostenlose Zählkarten an der Theaterkasse