• Phil Hayes & Christophe Jaquet ›Love & Happiness‹

  • Fr, 22.04.2016 ab 20:00 Uhr
  • Schwankhalle
    Buntentorsteinweg 112
    28201 Bremen
Phil Hayes & Christophe Jaquet ›Love & Happiness‹ - Schwankhalle - Bremen

DO 21. & FR 22. APRIL 201620 uhrneuer Saalin englischer, französischer und deutscher Spracheam DO 21. APRIL anschließend Publikumsgespräch in englischer SpracheWie drücken Männer Liebe aus? In dem szenischen Konzert ›Love & Happiness‹ reden und singen fünf Männer genau darüber. Sie legen Bekenntnisse ab, erzählen Geschichten und verhandeln Unstimmigkeiten. Liebe zu zeigen, heißt sich sichtbar machen. Sichtbar sein, bedingt Mut zur Wahrhaftigkeit.In seinem Buch ›How Music Works‹ beschreibt David Byrne das Phänomen, dass bei der Rezeption von Pop-Musik beim Publikum immer der Wunsch vorherrscht, einen Bezug zwischen den persönlichen Gefühlen und Erfahrungen des Musikers und dem Song herstellen zu können. Man fragt sich: hat er oder sie das ›wirklich‹ erlebt? Oder: ist das eine ›wahre Geschichte‹, die er da singt? Deshalb befassen sich die Regisseure, Performer und Musiker Phil Hayes aus Zürich und Christophe Jaquet aus Lausanne auch Fragen von Authentizität und Urheberschaft. Was genau ist mit den Worten ›wahr‹ und ›wirklich»‹ gemeint – und ist das überhaupt wichtig?How do men express love? In the scenic concert ‘Love & Happiness’, five men talk and sing about precisely this theme. They confess, tell stories, and negotiate disagreements. They show that love means making it visible. Being visible necessitates the courage to be truthful.In his book ‘How Music Works’, David Byrne describes the phenomenon that when listening to pop music the audience quite often seeks to establish a relationship between the personal emotions and experiences of the musician and the song. They ask: Did he or she ‘really’ experience that? Or: Is that a ‘true’ story he is singing about? That is why the director, performer, and musician Phil Hayes from Zurich and Christophe Jaquet from Lausanne deal with authenticity and authorship. What exactly is meant by the words ‘true’ and ‘real’? And is that even important?CreditsMit: Alain Borek, Christian Gibbs, Phil Hayes, Christophe Jaquet, Herwig UrsinRegie: Phil HayesKonzept: Phil Hayes, Christophe JaquetSongs: Phil HayesDramaturgie: Julia HintermüllerLicht: Tina Bleuler, ElectricgoldVideo: Susanne Hofer/flimmern.chTon: Susanne AffolterAssistenz: Nadine ToblerProduktionsleitung Lukas PiccolinKoproduktion: Gessnerallee, Zürich, Arsenic Centre d'art scénique contemporain, Lausanne und Kaserne Basel. Gefördert von Stadt Zürich Kultur, Fachstelle Kultur Kanton Zürich, Pro Helvetia Schweizer Kulturstiftung, Migros-Kulturprozent/Pour-cent culturel Migro, Ville de Lausanne, Ernst Göhner Stiftung, Stanley Thomas Johnson Stiftung, Affaires culturelles du Cantone de Vaud.