• 129 Freunde

  • Di, 04.09.2018 ab 19:00 Uhr
  • Nonprofit Organization0371 449870konzerte@ajz.deGet Directions
    Chemnitztalstr. 54
    09114 Chemnitz
129 Freunde - Nonprofit Organization0371 449870konzerte@ajz.deGet Directions - Chemnitz

»129 Freunde« – das Rechtshilfekollektiv Chemie Leipzig stellt die Kampagne anlässlich des Strukturermittlungsverfahrens gegen die »Ultras Chemie« vorVortrag und Diskussion am 4.September 19 Uhr im M54, AJZ Chemnitz, Chemnitztalstrasse 54 09114 Chemnitz Fast fünf Jahre lang ermittelte die Dresdner Generalstaatsanwaltschaft und das Sächsische Landeskriminalamt im Rahmen einer §129-Ermittlung gegen die Fanszene von Chemie Leipzig. In zwei sogenannten Strukturermittlungsverfahren wurden tausende Telefonate abgehört, Personen observiert, Funkzellendaten ausgewertet und Aktenberge angelegt. Letztlich wurden alle Ermittlungen gegen die betroffenen Ultras eingestellt, weil die Arbeitsthese der Ermittler – die Ultras wären eine Kriminelle Vereinigung, die darauf ausgerichtet sei, Straftaten zu begehen – nicht bestätigt werden konnte. Dass ein Paragraph, der ansonsten eher in den Bereichen Milieu- und Bandenkriminalität oder gegen massiv staatsgefährdendem Polit-Aktionismus sowie Terrorgefahr eingesetzt wird bei einer jugendlichen Fangruppe die Anwendung findet ist ein Novum. Noch nie zuvor wurde mit quasi Geheimdienstmethoden gegen Fußballfans in diesem Ausmaß ermittelt.Die Kampagne»129 Freunde« – ein Zusammenschluss von Chemie-Fans und Einzelpersonen – möchte zum einen den §129 des StGB als »Schnüffelparagraphen« kritisieren, gleichzeitig die von ideologischen Ressentiments und beängstigender Unkenntnis geprägten Ermittlungen entlarven sowie deutlich machen, dass die Verfahren sich vor allem gegen antifaschistische Fankultur im Konkreten wie Allgemeinen richteten.