• van Kraut + OK, Kaputt

  • Do, 14.11.2019 ab 21:00 Uhr
  • aaltra
    Hohe Str.33
    09112 Chemnitz
van Kraut + OK, Kaputt - aaltra - Chemnitz

van KrautSupport: OK, Kaputtvan Kraut spielen Post-Hamburger-Schule-Indie, wenn man das so nennen mag. Ihr zweites hochgelobtes Album ist ein böser Kommentar auf unsere kleine abgesicherte Welt. Dabei gleichermaßen politisches Statement wie Introspektive des persönlichen Unbehagens.van Kraut sind Christoph Kohlhöfer und Tobias Noormann aus Hamburg. Kohlhöfer veröffentlichte als DIY-Künstler bereits unter verschiedenen Pseudonymen. Tobias Noormann arbeitete unter anderem mit Mikroboy, Samba und Mint Mind, der Band des Tocotronic-Gitarristen Rick McPhail, zusammen. Aktuell ist er außerdem noch Mitglied bei Der Bürgermeister der Nacht und Cascade Lakes. Mit "Zäune aus Gold" veröffentlichten van Kraut Ende April ihr zweites Album. Nackig und erdig feiern sie darauf die Reduktion aufs Wesentliche. Fast schon ‚stripped to the bone‘. Einem Tiny House gleich; nur eben keinem romantischen."Sollte es für dieses gesanglich reduzierte, instrumentell aufgewühlte Gitarre-Schlagzeug-Duett, dem Tobias Noormann sehr klug pointierte Drums beisteuert, Referenzgrößen geben – man würde vermutlich irgendwo zwischen Ja, Panik und Fehlfarben fündig. Entscheidend aber ist, dass sich von Kraut nirgends anbiedern, wenn ihr getragener Postpunk den alten Wave des vergangenen Kalten Kriegs ins Jahrtausend des neuen transponiert." (freitagsmedien)"Mit cleveren und kritischen Texten kommentieren die Musiker mal subtil, mal direkt aktuelle Politik und Gesellschaftsthemen, ohne in Weinerleichkeit oder Parole abzurutschen. van Kraut machen dabei nicht den Fehler, nur eine Haltung in Pop zu verkleiden oder so zu tun, als hätten sie Lösungen parat. Aber den Finger in die klaffende Wunde der gegenwärtigen Gesellschaft legen, schaffen sie mit selten gewordener Bravour." (Westzeit)"Erdiger Indierock mit beklemmender und emotionaler Ebene." (Tonspion)"Am Ende zerreißen Kohlhöfer und Noormann die 'Zäune aus Gold' in einem wilden Undergroundwirbel und geben den 'Fressen voller Stolz' Kontra auf ihre Art. 2015 waren van Kraut eine Entdeckung, 2019 folgt die Etablierung im deutschsprachigen Indie-Rock." (Sounds & Books)https://youtu.be/EGLlPvS5uWMhttps://youtu.be/VkDvq8uRdeYOK, KaputtHervorgegangen aus ehemaligen Mitgliedern der Bands Verus und Staring Girl lassen die drei smarten Boys ihrer Neigung zur Dystopie und Wohlklang freien Lauf und vereinen kalte 80er-Synthesizer, elektronische Beats, zeitgenössische Indie-Musik und nicht zuletzt den Versuch des großen Pop-Entwurfs zu einem eleganten Ganzen. Wenn Future Islands und Wild Beasts mal zusammen mit The XX und The Cure eine große Weltuntergangsparty feiern: Es könnte in etwa so klingen. Und mit der gleichen Sorgfalt, mit der OK, Kaputt ihre Musik arrangieren, werden auch die Texte komponiert, die in ihrer apokalyptischen Verkopftheit an Kante, in ihrer taumelnden Verlorenheit an Isolation Berlin und in ihrer Wut an Messer erinnern.Und über allem schweben die großen Fragen: Wie viel gutes Leben kann man sich im falschen schaffen? Ist das Ende nah? Und wie fühlt sich das eigentlich genau an, wenn Unbehagen langsam in Paranoia abkippt?