• Jonnie Schulz liest aus "Kein Zutritt für Hinterwäldler - Die Geschichte der Butch Meier Band"

  • Di, 08.04.2014 ab 20:00 Uhr
  • Bessunger Knabenschule
    Ludwigshöhstrasse 42
    64285 Darmstadt
Jonnie Schulz liest aus "Kein Zutritt für Hinterwäldler - Die Geschichte der Butch Meier Band" - Bessunger Knabenschule - Darmstadt

Lesung in der Teestube (1.OG):

Jonnie Schulz, geboren 1977 in der nordfriesischen Einöde, lebt seit 15 Jahren in Hamburg. Nach einem Langzeitstudium der Soziologie verdingt er sich als Musiker, Autor und Gelegenheitsmoderator. »Kein Zutritt für Hinterwälder« ist sein Romandebüt. In dem Buch geht es um die Geschichte der „Butch Meier Band“:„Wir schrieben das Jahr 2000. Die Butch Meier Band, benannt nach ihrem charismatischen Frontmann, steckte in den Kinderschuhen ...“ Gegenwart und Zukunft: Im Jahre 2008 haben Butch Meier zum letzten Mal die Bühne betreten, allerdings ohne sich offiziell aufzulösen. Über ihre Zukunft schweigt sich die Band seither aus. Niemand weiß, ob sie das nächste große Ding vorbereiten oder einfach nur in der Lethargie versunken sind ...

Die BUTCH MEIER BAND trug Oberlippenbärte und spielte Countrymusik. Vorwiegend traten sie in linken selbstverwalteten Zentren auf, die zum Teil schon aufgrund dieser Tatsachen diverse Plenen einberufen mussten, wenn ein Auftritt der Band auf der Tagesordnung stand. Obendrein gehörten auch noch Barbecues, Senfschlachten, sowie ein Dönerbass und „Frank the flying sausage“ zum Standardrepertoire einer BUTCH MEIER-Show. Und das obwohl die Band zum Teil aus Veganern besteht. Welche Reaktionen das hervorgerufen hat und was sonst noch alles in dieser Zeit passiert ist, wird in dem Buch sehr humorvoll beschrieben.

In Kooperation mit der Buchhandlung Lesezeichen

http://www.butchmeier.com http://www.jonnieschulz.wordpress.com

Was geht noch?