• AFRA und BuBak präsentieren: Feine Sahne Fischfilet / What We Feel / Moscow Death Brigade

  • Fr, 03.10.2014 ab 20:00 Uhr
  • Oetinger Villa
    Kranichsteiner St. 81
    64289 Darmstadt
AFRA und BuBak präsentieren: Feine Sahne Fischfilet / What We Feel / Moscow Death Brigade - Oetinger Villa - Darmstadt
  1. Oktober, Tag der deutschen Einheit, ein Land im Freudentaumel!Nunja, fast. All jene, welche immer noch keinen Bock auf Staat und Nation haben laden Antifascist Rock Action (AFRA) Darmstadt und das Bunt- und Babbischkomittee (Bubak) ein bei einem besonderen Highlight wider Nationalismus, Nazis und den ganz alltäglichen Scheiss anzufeiern. Feine Sahne Fischfilet muss man dabei wohl den wenigsten vorstellen, ist doch in den letzten Jahren kaum eine antifaschistische Band auch ausserhalb der Szene so stark wahrgenommen worden wie die Sechsercombo aus MeckPomm. Einfacher Punkrock mit Herz, Haltung und Bläserunterstützung hat dazu sicher ebenso beigetragen wie die Texte, welche das Lebensgefühl junger Menschen nicht nur in der Tristesse des ländlichen Ostens treffen ohne dabei je den Spass am Leben aus den Augen zu verlieren. Genauso öffentlichkeitswirksam ist der selbstsichere und humoristische Umgang mit dem Landesamt für Verfassungsschutz, Auftrittsverboten und die ganz klare Kante gegen Nazis auch in deren Homezones. Eines ist aufjeden Fall gewiss: Sie werden die Villa in einen ausgelassenen Tempel voller Musik, Spass, Politik und guter Laune verwandeln.What We Feel sind wohl DAS Flaggschiff des politischen Hardcore in Russland. 2005 in einer Zeit gegründet, in der antifaschistische Politik fast gar nicht existent war, hatten sie in der Folge mit ihren Konzerten großen Anteil daran das sich trotz repressivem Staatsapparat und brutalen Neonaziüberfällen bis hin zu gezielten Morden wieder eine sichtbare Szene etablieren konnte. Klare Ansagen verarbeiten sie dabei in einem oftmals brachialen Sound und mit einer gesunden Portion Wut über Zustände wie sie sich wohl die wenigsten hierzulande vorzustellen vermögen.Moscow Death Brigade entspringen dem selben Umfeld wie What We Feel, nähern sich ihren Themen musikalisch aber auf völlig andere Art. Im Vordergrund steht der aggressive Sprechgesang, welcher durch sehr vielfältige Musik unterlegt wird. Stehen die früheren Songs noch klar im Zeichen des Hip Hop, tritt einem auf dem neuen Album "Hoods Up" auch deftiger Punkrock und Hardcore in die Magengrube. Die Selbstbezeichnung „Antifascist-Circle-Pit-Hip-Hop“ ist jedenfalls Programm und vereint Anhänger verschiedenster Subkulturen hinter einer gemeinsamen Message.