• Die Römer(trag)komödie oder Der Raub der Sabinerinnen

  • Sa, 07.05.2016 ab 20:00 Uhr
  • Zöllerhannes
    Schaafgasse 2
    64347 Griesheim
Die Römer(trag)komödie oder Der Raub der Sabinerinnen - Zöllerhannes - Darmstadt

Der Gymnasialprofessor Gollwitz hat beim Aufräumen ein Theaterstück namens “Der Raub der Sabinerinnen” wiederentdeckt, dass er in seiner Jugend geschrieben hat. Obwohl er erkennt, dass es nicht besonders gut ist, rührt er sein Dienstmädchen Rosa zu Tränen, wenn er es ihr mit erhabenem Pathos vorliest. Als im Ort eine Wandertheatertruppe gastiert, besucht der Theaterdirektor Striese alle wichtigen Personen des Ortes, um persönlich Besucher zu werben. So erscheint er auch bei Gollwitz und erfährt von dessen Jugendwerk. Er will es unbedingt aufführen, wohlwissend, dass in kleinen Orten Stücke ansässiger Bewohner immer gut besucht werden, egal wie schlecht sie sind. Gollwitz zögert, stimmt jedoch zu, das Stück anonym aufführen zu lassen. Selbst seiner Frau erzählt er nichts davon. Als diese kurz vor der Premiere überraschend aus der Kur zurück kehrt, wird es schwierig für Gollwitz: Die Welt des Theaters bricht über die bürgerliche Idylle herein und bringt das Leben der Familie Gollwitz kräftig durcheinander. Ein durch ein Mißverständnis entstandener unsinniger Streit zwischen der gemeinsamen älteren Tochter Marianne und dem Schwiegersohn Neumeister, ein von seiner Frau falsch interpretierter Brief, eine heimliche Romanze zwischen der jüngeren Tochter Paula und dem Schauspieler Sterneck, ein nerviger Besuch eines flüchtigen Bekannten aus dem Urlaub sowie die Nöte und Neurosen des Schauspieldirektors Striese sorgen am Abend der Uraufführung für zahlreiche Verwirrungen im Hause Gollwitz. Dazu kommt das Lampenfieber des Professors, der nach und nach die Unzulänglichkeiten von Strieses Theater erkennt. Schließlich ist der große Abend da. Doch - wie verlässt man ohne Verdacht zu erregen das Haus, um sich die Vorstellung anzusehen? Wird das Stück ankommen oder durchfallen? Und welche Rolle spielt der Kakadu dabei …?