• Kammerspektakel · My Ugly Clementine · Monako · Cøda

  • Sa, 18.04.2020 ab 20:30 Uhr
  • Staatstheater Darmstadt
    Georg-Büchner-Platz 1
    64283 Darmstadt
Kammerspektakel · My Ugly Clementine · Monako · Cøda - Staatstheater Darmstadt - Darmstadt

KAMMERSPEKTAKELFoyer der KammerspieleStaatstheater DarmstadtMy Ugly Clementine+ Monako+ CØDAMY UGLY CLEMENTINEHallo in der Welt von My Ugly Clementine! Die waschechte Wiener Supergroup versammelt vier szenebekannte Figuren hinter Gitarre, Bass und Schlagzeug – und macht sich und uns von Beginn an vor allem eines: Viel Spaß. Mit positivem Vibe, einem kräftigen Schluck 90er-Gitarren samt Post-Punk-Einflüssen und einer Prise 60er-Jahre-Soul zaubert das Quartett zeitgemäßen Pop: Die Songs sind catchy, die Refrains bleiben im Ohr, die Texte haben Nachdrücklichkeit und Botschaft – und trotzdem nimmt einen vor allem die unfassbare Leichtigkeit mit, mit der das Quartett die alten Gitarren entstaubt. Die Debütsingle „Never Be Yours“ ging gleich einmal auf #1 in den prestigeträchtigen FM4-Charts; zum Release von „Playground“ zierte das Quartett zuletzt das Cover der großen „Indie Radar“-Playlist auf Spotify. Kollegen wie AnnenMayKantereit sind seit Anbeginn der Tage Fans und buchten die Band gleich einmal als Opener für eine ihrer Shows; die Festivalveranstalter standen schon 2019 Schlange – so wie auch die Besucher vor der Show am Reeperbahnfestival. Und Auftritte am ebenso bedeutenden Eurosonic folgen noch. Im März 2020 schließlich erscheint das Debütalbum des Vierers – und sieht man sich die Entwicklung bis hierhin an, kann man gut und gern behaupten, dass es dringend einer Portion frischer Vitamine braucht. MONAKOAls Sadek Massarweh – geboren und aufgewachsen in Kanada – mit Anfang 20 nach Hamburg kommt, lernt er Jakob Hersch (Der Ringer) kennen und die beiden beginnen zusammen Musik zu schreiben. Die ebenfalls aus Montreal stammende Sängerin Naomi De Lorimier lebt zu dem Zeitpunkt in Berlin und schließt sich dem Duo an. Zusammen begründen sie die Basis, die später Monako werden sollte.Allerdings dauert es noch ein weiteres Jahr bis Valentin Hebel, Jan-Hendrik Schnoor und Pamier Hilal die Band vervollständigen und Monako seine wahre Gestalt annimmt: Als Projekt zwischen den Kontinenten mit einem unverkennbaren Sound.Inzwischen zählen sie über 600.000 Spotify-Plays für ihre Debut-EP „MONAKO“ (14.12. 2018) , über 60 Konzerte und drei Support-Tourneen durch Deutschland, Österreich und die Schweiz und haben sich nebenbei ein Publikum erspielt, das bereits auf die Veröffentlichung der zweiten EP wartet.CØDAUmtriebiger Kerl dieser Cøda.Ideengeber bei das blumen e.V., Gründungsmitglied bei Diese Studio, Resident in der Galerie Kurzweil, 1/3 von Lizards und die Liste lässt sich beliebig weiter führen. Damals war er schon bei Leyya mit eigenem Remix im HoffArt-Theater an den Turntables und freuen wir uns ganz besonders auf diesen Abschluss der Spielzeit! Medienpartner: radio FM4, DIFFUS MagazinDurchführende Agentur: Ink MusicDas Kammerspektakel ist eine Kooperation zwischen ANIMALISTICS und dem Staatstheater Darmstadt.20:30 doors21:00 Monako22:00 My Ugly Clementine23:00 CØDAEintritt frei zur Aftershowparty nach dem Konzert!präsentiert von: ANIMALISTICSveranstaltet von: Staatstheater Darmstadtproduziert von: Kulturmanufaktur Darmstadt GbRunterstützt von: P Stadtkulturmagazin & Bedroomdisco