• Konzert "Tango Magnificat" - Ein Werk von Martìn Palmeri

  • So, 15.12.2019 ab 17:00 Uhr
  • Paulusmusik Darmstadt
    Niebergallweg 20
    64285 Darmstadt
Konzert "Tango Magnificat" - Ein Werk von Martìn Palmeri - Paulusmusik Darmstadt - Darmstadt

Am 15.12.2019 um 17 Uhr findet ein Konzert der besonderen Art in der Pauluskirche in Darmstadt statt. Zugunsten der „Barrierefreien Pauluskirche“, deren Kampagne unter dem Namen zukunft@paulus zu finden ist, versammeln sich Musiker, Sänger, der Paulus-Chor und sogar zwei Tänzer zu einem Konzert unter der Leitung des Kantors Wolfgang Kleber in der Kirche. Gemeinsam führen sie das Werk „Tango Magnificat“ des argentinischen Komponisten Martín Palmeri auf. Das Konzert ist das zweite in einer Reihe von Benefizkonzerten in der Pauluskirche mit dem Thema „Tango“. Das erste, welches bereits im Oktober stattgefunden hat, ließ ein begeistertes Publikum zurück.Das Werk „Tango Magnificat“ zeichnet sich durch das besondere Zusammenspiel des argentinischen Tango und des religiösen Lobgesang Marias aus dem Lukasevangelium, dem Magnificat, aus. „Ich liebe die Symbiose von religiösen Themen mit dem Tango“, sagt Palmeri, der seine biblischen Texte auf Latein singen lässt, derweil die Musik sich äußerst modern gestaltet. „Es handelt sich nicht um den traditionellen Tango, zu dem früher getanzt wurde, sondern um eine moderne Variante, die eher mit dem Tango Nuevo eines Astor Piazolla verwandt ist“, sagt der musikalische Weltenbummler. Die Hingabe in der Musik von Johann Sebastian Bach oder Giovanni da Palestrina habe ihn schon während seines Studiums fasziniert. Diese Passion will er in seine eigene Musik übertragen.Als Highlights des Konzerts dürfen sich die Besucher auf das herausragende Bandoneon-Spiel des Musikers Wolfgang Weniger, sowie die außergewöhnlichen Tanzeinlagen der Hamburger Tänzer Maude Andrey und Philipp Adämmer freuen.Konzert „Tango Magnificat“, ein Werk von Martìn PalmeriSonntag, 15.12.2019 um 17 UhrPauluskirche DarmstadtTickets (zwischen 8,- Euro und 30,- Euro) erhältlich an der Abendkasse und an allen üblichen Vorverkaufsstellen.