• KiKiLI Kinderkino im Lingnerschloss

  • So, 29.10.2017 ab 11:00 Uhr
  • Lingnerschloss
    Bautzner Strasse 132
    01099 Dresden
KiKiLI Kinderkino im Lingnerschloss - Lingnerschloss - Dresden

TIERISCH BESTE FREUNDEKurzfilmprogramm für leine und große Filmfreundeempfohlen ab 4 · ca. 45 minKROKODILRegie: Julia Ocker · Animationsfilm · Deutschland 20154 min · Produktion: Studio Film BilderDas Krokodil hat alles, was man für einen gemütlichen Fernsehabendbraucht. Aber dann gibt es ein Problem mit den Salzstangen.DIE STUNDE DER FLEDERMAUSRegie: Elena Walf · Animationsfilm · Deutschland 20154 min · Produktion: Studio Film BilderAls es auf dem Bauernhof Nacht wird, ist die kleine Fledermaus hellwach.Wie schön wäre es, jetzt mit dem Hund rumzubellen, zu springen und zutanzen! Sie will nicht alleine sein. Sie sucht einen Freund.TILLEBILLERegie: Heinz Steinbach · AnimationsfilmDDR 1985 · 18 min · Produktion: DEFAStudiofür Trickfilme · LiterarischeVorlage: Ingeborg Feustel „Tillebille“ 1975Tillebille ist eine kleine Maus, die es schwer hat,sich gegen den hinterhältigen Fuchs zu behaupten.Trotzdem schafft sie es, ihr kleines Revier für sichund ihre Freunde zum gemeinsamen Teetrinkenzu sichern.TÔT OU TARD / FRÜHER ODER SPÄTERRegie: Jadwiga Krystyna Kowalska · AnimationsfilmSchweiz 2007 · 5 min · Produktion: Hochschule Luzern,Design und KunstEichhörnchen und Fledermaus. Unterschiedliche Welten treffen aufeinander.Mächte in der Unterwelt steuern Tag, Nacht – und noch einiges mehr.Durch einen Zufall gerät dieser geregelte Ablauf ins Stocken. Und damitbeginnt die gemeinsame Reise der beiden Einzelgänger.BLAUE MÄUSE GIBT ES NICHTRegie: Klaus Georgi · Animationsfilm · DDR 195711 min · Produktion: DEFA-Studio für TrickfilmeEine Mäusefamilie begegnet auf ihrem Sonntagsspaziergang einer kleinenblauen Maus. Das Mäuschen bittet sie höflich, ihm von ihrem Kuchenetwas abzugeben. Die Mauseltern wollen von dem merkwürdigen Artgenossennichts wissen und verbieten ihren Kindern jeden Umgang mitihm. Die Kleinen spielen trotzdem weiter. In einem Maleratelier entdeckensie verschiedene Farbtöpfe, und den entsetzten Eltern präsentieren sichplötzlich drei farbige Mäuse, von denen sie nicht mehr wissen, welchesihre eigenen Kinder sind.So 22.10. 11 Uhr · So 12.11. 11 Uhr · So 26.11. 11 Uhr5.03. 2017 Kurzfilmprogramm für kleine und große Filmfreunde empfohlen ab 4 · ca. 45 min KROKODIL Regie: Julia Ocker · Animationsfilm · Deutschland 2015 4 min · Produktion: Studio Film Bilder Das Krokodil hat alles, was man für einen gemütlichen Fernsehabend braucht. Aber dann gibt es ein Problem mit den Salzstangen. DIE STUNDE DER FLEDERMAUS Regie: Elena Walf · Animationsfilm · Deutschland 2015 4 min · Produktion: Studio Film Bilder Als es auf dem Bauernhof Nacht wird, ist die kleine Fledermaus hellwach. Wie schön wäre es, jetzt mit dem Hund rumzubellen, zu springen und zu tanzen! Sie will nicht alleine sein. Sie sucht einen Freund. TILLEBILLE Regie: Heinz Steinbach · Animationsfilm DDR 1985 · 18 min · Produktion: DEFAStudio für Trickfilme · Literarische Vorlage: Ingeborg Feustel „Tillebille“ 1975 Tillebille ist eine kleine Maus, die es schwer hat, sich gegen den hinterhältigen Fuchs zu behaupten. Trotzdem schafft sie es, ihr kleines Revier für sich und ihre Freunde zum gemeinsamen Teetrinken zu sichern. TÔT OU TARD / FRÜHER ODER SPÄTER Regie: Jadwiga Krystyna Kowalska · Animationsfilm Schweiz 2007 · 5 min · Produktion: Hochschule Luzern, Design und Kunst Eichhörnchen und Fledermaus. Unterschiedliche Welten treffen aufeinander. Mächte in der Unterwelt steuern Tag, Nacht – und noch einiges mehr. Durch einen Zufall gerät dieser geregelte Ablauf ins Stocken. Und damit beginnt die gemeinsame Reise der beiden Einzelgänger. BLAUE MÄUSE GIBT ES NICHT Regie: Klaus Georgi · Animationsfilm · DDR 1957 11 min · Produktion: DEFA-Studio für Trickfilme Eine Mäusefamilie begegnet auf ihrem Sonntagsspaziergang einer kleinen blauen Maus. Das Mäuschen bittet sie höflich, ihm von ihrem Kuchen etwas abzugeben. Die Mauseltern wollen von dem merkwürdigen Artgenossen nichts wissen und verbieten ihren Kindern jeden Umgang mit ihm. Die Kleinen spielen trotzdem weiter. In einem Maleratelier entdecken sie verschiedene Farbtöpfe, und den entsetzten Eltern präsentieren sich plötzlich drei farbige Mäuse, von denen sie nicht mehr wissen, welches ihre eigenen Kinder sind.