• Bergsteigerchor „Kurt Schlosser“

  • Sa, 01.08.2020 ab 15:00 Uhr
  • Freilichtbühne Junge Garde
    Karcherallee
    01277 Dresden
Bergsteigerchor „Kurt Schlosser“ - Freilichtbühne Junge Garde - Dresden

MIT ABSTAND DAS BESTEOpenAir-Theater der WeltEinlass: 14:00 UhrBeginn: 15:00 UhrBergsteigerchor „Kurt Schlosser“(Berg-)Lieder mit Abstand2020 - im 93. Jahr seines Bestehens - präsentiert sich der Sächsische Bergsteigerchor „Kurt Schlosser“ Dresden mit seinen Dirigenten und Fördermitgliedern als verschworene Gemeinschaft: beliebt, gefestigt, gesellig, sangesfreudig, humorvoll und den Bergen zugetan!Bis in unsere Tage sind Lebenslust, Bergfreundschaft, die Freude am Sport, am Wandern und Klettern, die Naturverbundenheit geblieben. Die Programme des Chors atmen Geschichte, bieten homogene Klangfülle und Vielfalt, wovon selbst gestrenge Rezensenten beeindruckt sind. Das wissen Presse, Funk, Fernsehen, Platten- und CD-Studios, Filmer, professionelle Solisten und Orchester, Komponisten und Arrangeure zu schätzen. Auch ihnen, seinem unverwechselbaren Publikum und ganz besonders seinen Dirigenten verdankt der Bergsteigerchor seine Popularität.MIT ABSTAND DAS BESTEOpenAir-Theater der WeltEin einzigartiger Theatersommer in der „Jungen Garde“ – der Freilichtbühne im Großen Garten.Seit Mitte März vermissen sich Künstler, Theater, Kulturveranstalter und Publikum gegenseitig, vermissen all die schönen, heiteren, magischen und herzerfrischenden Momente, welche nicht nur unterhaltsam sondern auch bereichernd sind, vielleicht sogar systemrelevant. Mittlerweile ist der diesbezügliche Leidensdruck derart groß, dass nur noch ein gleichwohl großes Miteinander für Linderung sorgen kann.Daher haben sich viele Künstler, Theater, Veranstalter, Dienstleister und Partner zusammengetan, um das mit Abstand beste OpenAir-Theater in Dresden Wirklichkeit werden zu lassen.Mit bis zu 990 Zuschauern präsentiert sich die Freilichtbühne im Großen Garten – die beliebte „Junge Garde“ – in diesem Sommer erstmals als große Theaterbühne und lässt ein einzigartiges Theaterfestival entstehen, als mehrwöchiges humorvolles Fest mit Corona-resistentem Optimismus und vielen bekannten Künstlern, Theatern und Inszenierungen.Neben Tom Pauls darf z.B. auch die Hexe Baba Jaga aus ihrer Quarantäne, während azurblaue Italo-Hits vom gezähmten Adriano nicht nur der perückten Gräfin Cosel gefallen werden. Olaf Schubert erklärt den Großen Garten kurzerhand zur Humorzone, jedes Mitglied des Zwingertrios kümmert sich persönlich um jeweils 330 Zuschauer, Pastoren rutscht die Kutte und Uwe Steimle lässt es nicht nur flutschen. Und wenn dann die Fete wiedermal nie enden wollte und Torsten Sträter der Lisa Eckart die desinfizierte Klinke in die Hand gedrückt hat, dann wird auch das Taschenlampenkonzert nicht nur die Wünsche der gesamten Kulturbranche in den Himmel malen.Wir freuen uns auf das mit Abstand beste Publikum, auf Euch!***Bitte beachten Sie bei Ihrem Besuch die allgemein geltenden Hygieneregeln.