• Ausstellung Armin Mueller-Stahl - Die Jahre kommen und gehen

  • Do, 13.08.2020 ab 10:00 Uhr
  • Art+Form
    Bautzner Straße 11
    01099 Dresden
Ausstellung Armin Mueller-Stahl - Die Jahre kommen und gehen - Art+Form - Dresden

Mit dem Namen Armin Mueller-Stahl verbindet sich bei mehreren Generationen von Menschen in Deutschland, Europa, USA, der Welt die Erinnerung an einen Schauspieler, der über Jahrzehnte unverwechselbare filmische Figuren gestaltet hat, der besondere Filme in das Gedächtnis ruft und uns dabei für einen Augenblick vergessen lässt, dass er ein weit über die Schauspielerei hinaus begabter Künstler ist.Armin Mueller-Stahl wird 90 Jahre in diesen Wintertagen.Der Schauspieler, Musiker, Dichter… und Maler begeistert und verwundert durch sein bildnerisches Werk, das er seit 20 Jahren in Galerien und Museen der Öffentlichkeit präsentiert.Er ist 1930 in Tilsit geboren und erlebte in der Familie eine allseitig kulturelle Erziehung, die ihm besondere Gaben der musischen Künste mit auf den Weg gab. Die Schauspielerei hatte die suggestivste Kraft, und in der DDR begann er eine leidenschaftliche Schauspieler-Karriere. Nach den Brüchen mit dem doktrinierten, sozialistischen Staat emigrierte er in die USA, wo seine internationale Schauspieler-Karriere begann.Seine „verborgenen“ Künste hatten Bestand in all den Jahren, und die Malerei begleitete ihn als eine Möglichkeit der Sprache und Interpretation. Mit der Aufgabe der Schauspielkunst wurde in den Alters-Jahren das Atelier zu seinem Tagebuch und zu seinem künstlerischen Mittelpunkt.Sein umfangreiches Werk ist in vielen Details verbunden mit Momenten, Gedanken und Erlebnissen seiner Biografie. Der Titel der Ausstellung „Die Jahre kommen und gehen“ ist nicht nur einem Bildtitel der ausgestellten Leinwand-Arbeiten entlehnt, sondern umfasst die Themen der hier gezeigten Bilderwelt. Neben Originalen auf Leinwand und Papier werden grafische Arbeiten gezeigt, die sich mit der Themen- und Gedankenwelt des Künstlers auseinandersetzen. Neben Selbstporträts gibt es Skizzen und Zeichnungen zu anderen Künstlern, z.B. zu Beethoven, Mozart, Käthe Kollwitz, oder zu Interpreten wie Anne-Sophie Mutter und Tom Waits.Ob in der Zeichnung, auf Leinwand oder Papier, ob als Grafik auf kunstvolles Bütten gedruckt, in allen Bildern spürt der Betrachter die enge Verbundenheit des Künstlers zum gewählten Thema und wird selbst eingefangen von der Erzählung seiner Bilder.Die Ausstellung bietet einen Querschnitt durch das künstlerische Schaffen von Armin Mueller-Stahl, wobei Arbeiten aus den letzten 5 Jahren besonders berücksichtigt wurden sind. Für Armin Mueller-Stahl ist die bildkünstlerische Auseinandersetzung heute zu seinem wesentlichsten, künstlerischen Ausdrucksmitteln geworden.Seine Werke wurden in zahlreichen Galerien und Museen weltweit ausgestellt; und für art+form ist es eine besondere Freude, im Jahr seines 90. Geburtstages diese 4. Ausstellung seiner Werke zeigen zu können.Neben ca. 60 Leinwand-Arbeiten, Zeichnungen und druckgrafischen Blättern wird eine Lithografie als Vorzugsgrafik zu erwerben sein.Aufgrund der aktuellen Situation ist eine Vernissage im gewohnten Rahmen leider nicht möglich. Stattdessen werden in einer Videoaufzeichnung der langjährige Freund Björn Engholm, ehemaliger Ministerpräsident von Schleswig-Holstein, und der Galerist und Verleger Frank-Thomas Gaulin über das umfangreiche künstlerische Werk von Armin Mueller-Stahl sprechen. Ergänzt wird die Videopräsentation,die ab 24.07.2020 zu erleben ist, durch Musik von Johanna Mittag (Staatskapelle Dresden) und eine Lesungvon Matthias Reichwald (Staatsschauspiel Dresden).Alle Informationen zu unseren Ausstellungen gibt es unter www.artundform.de