• Bachs Suiten für Violoncello solo

  • Do, 16.05.2019 ab 19:30 Uhr
  • Alter Annenfriedhof
    Chemnitzer Straße 32
    01187 Dresden
Bachs Suiten für Violoncello solo - Alter Annenfriedhof - Dresden

Büchers Best und der Verband der Annenfriedhöfe Dresden präsentieren:Bachs Suiten für Violoncello solomit Prof. Bernhard Hentrich am BarockcelloJohann Sebastian Bach (1685-1750) Suite C-Dur Prélude, Allemande, Courante, Sarabande, Bourée I und II, GiqueSuite Es-Dur Prélude, Allemande, Courante, Sarabande, Bourée I und II, GiqueInstrument: In Bachs Schaffenszeit, im Jahre 1737 baute Antony Stephan Posch in Wien das zu hörende viersaitige Cello. Als Eigentum des Kloster vom Heiligen Hieronymus in Wien überlebte es die vielen Veränderungen, welche bei Streichinstrumenten üblich sind, relativ unbeschadet und ist heute eines der wenigen erhaltenen „Großen Celli“. Bernhard Hentrich studierte Violoncello, Streichquartett und Gesang (Nebenfach) an den Musikhochschulen Dresden, Karlsruhe und der Schola Cantorum Basiliensis bei Christophe Coin, sowie Musikwissenschaft an der TU Dresden. Eine enge Zusammenarbeit verband ihn danach mit dem Tänzer Thomas Hartmann und dem Schauspieler Rolf Hoppe. Es folgten Solokonzerte u. a. in Adelaide, Buenos Aires, Porto und Pulsnitz. Der Gegenstand seiner Forschungen (u.a. Deutschen Historischen Instituts Rom) sowie deren praktischen Umsetzung in Lehre und Konzerten ist die vergangene Musik-Realität: Provenienzrecherchen zu den Dresdner Silbertrompeten und dem Instrumentarium der Sächsischen Hofkapelle. Vorträge u.a. in Bern, Karlsruhe, New York und Salzburg. 2011-16 Wissenschaftlicher Mitarbeiter, seit 2017 Professor für Alte Musik der Hochschule für Musik in Dresden. Alter Annenfriedhof: einer der denkmalreichsten Friedhöfe Dresdens. Hier stehen eindrucksvollen Begräbnisstätten vieler einflußreicher Persönlichkeiten. Neben zahlreichen Professoren der TU und bedeutenden Industriellen, finden sich hier auch viele Künstler. Darunter Schauspieler, Bildhauer, Maler und Musiker, wie Minna Wagner, Ludwig Schnorr von Carolsfeld, der erste Tristan, und viele andere. In der Pause zwischen den Suiten tauchen wir in die Geschichte des Friedhofs ein - im Rahmen einer kurzen Führung mit Friedhofsverwalterin Lara Schink.Eintritt: 10 €