• Gründerfrühstück Leipzig: "My holy work!"

  • Fr, 07.04.2017 ab 09:30 Uhr
  • Gründernest
    Comeniusstr. 109
    01309 Dresden
Gründerfrühstück Leipzig: "My holy work!" - Gründernest - Dresden

Holiwork"- Entwurf für ein neues ArbeitsparadigmaHoliwork steht für "holistic work" (ganzheitliches Arbeiten) und entwickelt sich als ein mehrdimensionales Kollaborations-Framework für gemeinsame, sinnerfüllte Arbeitsprozesse. Es verbindet Puzzleteile aus evolutionären, hierarchielosen Organisationsweisen, Erkenntnissen und Wissen aus Kommunikationspsycholgie und Konfliktklärung mit Elementen aus Achtsamkeit, Gemeinschaftsbildung und Gemeinwohlökonomie, sowie den neuen Möglichkeiten der digitalen Welt.Dazu treten Aspekte für eine veränderte Fehler- und Kommunikationskultur, die es erlauben, das Gemeinwohl und den Menschen an sich wieder in den Mittelpunkt einer Unternehmung oder Organisation zu stellen und dem persönlichen und gemeinsamen Arbeiten Sinn und Motivation zu geben ohne Einbußen von Effektivität und Leistung eines Unternehmens. Im Gegenteil! Der Mut Verantwortung abzugeben und 100%iges Vertrauen zu schenken wird klar belohnt werden, wie mittlerweile viele internationale Beispiele zeigen.Kurz: Holiwork ermöglicht ein neues Arbeitsparadigma, welches auf Vertrauen und Augenhöhe basiert und alle Beziehungs- und Arbeitsprozesse in der neuen From stabilisieren kann. Die Frage, wie wir in Zukunft sozial und ökologisch nachhaltig wirken, leben und arbeiten wollen und auch können, hat ein ernstzunehmendes Konzept bekommenChristian Triebel ist Philosoph, Soziologe und Mediator und hat in den letzten Jahren viel Erfahrungen mit alternativen Organisationsweisen, den Möglichkeiten der mediativen Konfliktklärung und der Kraft von Meditation, Achtsamkeit und innerer Bewusstseinsarbeit gesammelt. Er entwickelt das Konzept "holiwork" mit dem Anliegen eines menschlichen, effektiven und ganzheitlich nachhaltigen neuen Arbeitsparadigmas, welches das Gleichgewicht zwischen ökologischen Aspekten und sozial nachhaltigen gemeinschaftlichen Wirken halten will.Den wesentlichen Schlüssel dafür sieht er maßgeblich im verantwortungsvollen Selbstbewusstsein des Individuums im Kontext von lebendigen und tiefgreifenden Beziehungen zu anderen Menschen, gesellschaftlicher Akzeptanz und Kooperation, sowie dem Erhalt und Pflege unser aller einzigen Wohnstätte, der Erde. "Holiwork" befindet sich im konstanten Wandel und lädt ein zur Mitwirkung und Weiterentwicklung.