• JUNGLE

  • Di, 25.11.2014 ab 20:30 Uhr
  • zakk Düsseldorf
    Fichtenstr. 40
    40233 Düsseldorf
JUNGLE - zakk Düsseldorf - Düsseldorf

New Soul from U.K. - Das Londoner Kollektiv stellt sein neues Album BUSY EARNIN´ erstmals in deutschen Clubs vor!

Jungle sind ein Geheimnis. Kein sehr gut gehütetes, das muss man zugeben. Die Musik der Briten ist einfach zu gut, um auf Dauer im Verborgenen zu bleiben. Die Band selbst allerdings macht nicht viel Aufsehen um sich. Bekannt ist, dass der Kern der Gruppe aus zwei alten Freunden aus West-London mit Namen J und T besteht und sich im Lauf der Zeit fünf weitere Menschen dazugesellt haben. Wie die heißen und wie die aussehen ist weitgehend unbekannt und völlig egal. Denn wie sagt T so schön: „Möglicherweise seht ihr unsere Gesichter bei den Konzerten, aber da gibt es deutlich besseres zu sehen und zu hören. Wahrscheinlich willst du unsere hässlichen Fressen gar nicht anschauen.“ Genau, wir wollen die Musik hören. Angeblich ist das Duo zur Musik gekommen wie jeder Adoleszente, der irgendwo eine Gitarre herumliegen sieht und anfängt darauf herumzupicken. Dazu müssen aber an irgendeinem Punkt der Entwicklung noch alte Soul- und Funk-Platten aus den 70ern gekommen sein und eine Idee davon, wie diese Musik klingen würde, wenn erfände man sie heute. Auf ihren Singles „Platoon“ und „The Heat“ und ihrem im Juli erscheinenden Debütalbum spielen sie genau das, was in unserem Großstadtdschungel angesagt ist – denn dass der Bandname nicht auf den Urwald anspielt, ist bei den urbanen Sounds sofort klar. Wenn bei „The Heat“ die Polizeisirene den Rhythmus vorgibt, ist klar, wo man sich befindet: In der Warteschlange vor dem oder auf der Tanzfläche im Club, bei einer illegalen Warehouse-Party, mit Kumpels beim Konsum von Kräuterzigaretten, mit dicken Kopfhörern an der Haltestelle, im firmeneigenen Fitnessbereich eines dieser angesagten Startups oder einfach nur deep in the jungle. Stile zwischen Studio 54, Elektrofunk, modernem Soul, R’n’B und weiteren Anverwandten kommen einem in den Sinn. Aber das alles ist Jungle nicht, sondern eine besonders heiße, besonders coole Variante von Musik aus dem fortgeschrittenen 21. Jahrhundert. Auch wenn es kaum zu glauben ist: Die einen stehen bei Jungle nur wie unbeteiligt da und zucken höchstens mit den Augenbrauen (coole Variante), die anderen tanzen bis der Schweiß in Strömen fließt (heiße Variante). Beides geht. Aber wir verraten noch ein Geheimnis: Tanzen ist die bessere Idee.

Präsentiert von coolibri, Intro, ampya, tonspion.de und NothingButHopeAndPassion