• Urban Art Vernissage "Concrete, Rust & Untold Stories"

  • Sa, 09.11.2019 ab 18:00 Uhr
  • Take a Butcher's Gallery
    Hoffeldstr. 42
    40235 Düsseldorf
Urban Art Vernissage "Concrete, Rust & Untold Stories" - Take a Butcher's Gallery - Düsseldorf

Liebe Freunde der Take a Butcher's Gallery,endlich ist wieder so weit: Wir feiern mit euch die Eröffnung einer neuen Ausstellung – Willkommen zu CONCRETE, RUST & UNTOLD STORIES! Es ist unsere erste Show mit ausschließlich deutscher Besetzung – und bietet die Bühne für drei fantastische Künstler mit außergewöhnlichen Arbeiten. Freut euch auf: +++ CHRISTIAN ROTHENHAGEN - deerBLN, BERLIN +++Christian Rothenhagen ist ein Minimalist in Reinkultur. Mit wenigen Linien und Flächen schafft er es, atmosphärisch dichte Stadtlandschaften und -szenen zu kreieren. Er nimmt uns mit an Orte, die er mag, zu denen er eine persönliche Beziehung hat. Hauptsächlich sind diese in seiner Heimatstadt Berlin, aber auch oft in seiner zweitliebsten Stadt San Francisco zu finden. Mitunter zeigt er Plätze, die es so schon längst nicht mehr gibt - oder die irgendwann Neuem weichen werden bzw. müssen. Somit wird er zum Chronisten urbaner Veränderung – und hält in seinen Bildern und Murals Erinnerungen und Stadtgeschichte(n) fest. Seine Werke fertigt er auf unterschiedlichen Materialien von Papier über Holz bis hin zu mehrschichtigen Harzeingüssen.Christian Rothenhagen kann auf eine beachtliche Anzahl von Gruppen- und Soloausstellungen sowie Urban Art Festivals zurückblicken – hier seien genannt: Berlin (u.a. Urban Nation, The HAUS, BMW Foundation Herbert Quandt), Hamburg (Millerntor Galerie), München (MUCA), San Francisco (The Midway, ROLL UP Gallery), Salt Lake City (Urban Arts Gallery) , Shanghai (K11 Museum). Christian ist Inhaber des deerBLNstudio in Berlin. +++ RENÉ MEYER - RMYR, Leipzig +++Wer Stencil-Kunst bewundert und schätzt, den werden die Arbeiten von René Meyer, oder kurz RMYR, schlichtweg umhauen (so ist es uns zumindest ergangen). War er in unserer letzten Show bereits mit kleineren Werken vertreten, so zeigt er jetzt sein wahres Format: mit seinen eigentlichen Spektrum an Stencil-Arbeiten, die diese Disziplin auf ein neues, eigenes Level heben. Seit mehr als einem Jahrzehnt widmet er sich der Herstellung filigraner, von Hand geschnittener Schablonen mit Fokus auf komplexe Industriearchitekturen und Stadtlandschaften anstelle von figürlichen Motiven. Was er zeigt, sind Orte und Dinge, die zum visuellen verweilen sowie entdecken einladen sollen. Ob nächtliche Straßenszenen, stillgelegte Fabrik oder verlassene Gebäude. Momentaufnahmen mit einer speziellen Atmosphäre, spielerisch verarbeitet auf unterschiedlichen Materialien.René Meyer war bei zahlreichen internationalen Einzel-, Gruppenausstellungen und Festivals zu sehen, u.a. in Berlin (Scriptorium), London (The Undercroft), Sydney (aMBUSH Gallery), Antwerpen (Idealabs), Lagos (LAC) sowie in zahlreichen Ausstellungen in Leipzig, Plauen und Chemnitz.+++ STEFAN WINTERLE, Weil am Rhein +++Bereits in den 90er Jahren war Stefan Winterle als Graffitisprayer mit der Sprühdose unterwegs - seit 2000 gehört seine Leidenschaft jedoch ausschließlich der Stencil-Art. Mit ausgefeilter Schneide-Technik kreiert er fotorealistische Motive, die von alltäglichen Beobachtungen über imaginäre Straßenszenen bis hin zu politischen Themen reichen. Wenn man sich plötzlich für Dinge wie einen Kanaldeckel, ein Lübecker Hütchen oder ein Unkraut am Wegesrand begeistern kann, dann liegt es an Stefan Winterles Blick für das Besondere im Banalen. Für den Untergrund seiner Arbeiten bedient er sich ebenfalls gern in der Straße - im wahrsten Sinne des Wortes: Viele seiner Arbeiten sind z.B. auf gefundenen Pflaster- oder Betonrandsteinen gefertigt. Stefan Winterle kann ebenfalls eine beeindruckende internationale Ausstellungsvita aufweisen - so war er u.a. hier zu sehen: „Urban Art – Graffiti 21“ Weltkulturerbe Völklinger Hütte, Sydney (aMBUSH Gallery), Washington (ArtWhino Gallery), Paris (Roche Bobois & JEVKPRoduction), Bayonne (Spacejunk Art Center), Zürich (Starkart Exhibitions), sowie in Teheran, Canberra, Miami und Basel. Stefan ist zudem Kurator der Colab Gallery in Weil am Rhein.CONCRETE, RUST & UNTOLD STORIES erzählt Geschichten von speziellen Orten und Plätzen, eröffnet neue Blickwinkel auf urbane und/oder industrielle Lebenswelten - und bietet dazu einen abwechslungsreichen wie spannenden Materialmix. Die Ausstellung läuft bis Ende des Jahres.Wir sagen herzlich Willkommen und viel Spaß! P.S.: Wie immer gibt es Erdbeerbowle aufs Haus und dazu eventuell einen Plausch mit dem einen oder anderen Künstler - we keep you posted!