• Europa erlesen: Michal Hvorecký liest aus "Tod auf der Donau"

  • Di, 13.09.2016 ab 19:00 Uhr
  • Staatskanzlei des Landes NRW
    Stadttor 1
    40219 Düsseldorf
Europa erlesen: Michal Hvorecký liest aus "Tod auf der Donau" - Staatskanzlei des Landes NRW - Düsseldorf

Achtzig Senioren auf einem Kreuzfahrtschiff zu bändigen ist keine leichte Aufgabe. Vor allem, wenn man nebenbei zwei Leichen entsorgen und seine Ex-Freundin verstecken muss. Eigentlich ist Martin Roy Übersetzer, aber dafür findet er keine Zeit als Reiseleiter einer Flusskreuzfahrt, in deren Verlauf so gut wie alles schiefgeht. Der Roman ist ein wilder Ritt über die Donau, von Regensburg bis ans Schwarze Meer und zeichnet das Bild einer Generation, die wie Nomaden durch die Länder zieht – auf der Suche nach dem besten Job, nach Erfüllung und so etwas wie Heimat. Michal Hvorecký, in Bratislava geboren, ist der derzeit populärste slowakische Autor in Deutschland. Er arbeitet als Schriftsteller und Journalist und schreibt unter anderem für die FAZ und DIE ZEIT. Im September ist er zu Gast in unserer Reihe „Europa erlesen“, in der renommierte AutorInnen lesen und zentrale europäische Fragen diskutieren.Moderation: Michael Serrer, Leiter des Literaturbüros NRWIn Zusammenarbeit mit dem Europaministerium des Landes NRW Eintritt freiFoto Copyright: Stefan Laktis