• Vernissage: Christina Baumann - Das Raumschiff im Herbst

  • Fr, 20.09.2019 ab 20:00 Uhr
  • WP8 Künstlerverein
    Kölner Straße 73
    40211 Düsseldorf
Vernissage: Christina Baumann - Das Raumschiff im Herbst - WP8 Künstlerverein - Düsseldorf

Die Malerei von Christina Baumann öffnet Bildräume, die sich in einem Schwebezustand zwischen Abstraktion und Formung befinden. Malerische Gesten bieten Räumlichkeit an, die auf der Leinwand Tiefe entstehen lässt, und schaffen gleichzeitig einen Resonanzraum der Wahrnehmung. Aus der wabernden Farbmaterie schälen sich Ideen von Figur hervor, Formen scheinen aus den Pinselstrichen heraus Gestalt anzunehmen und doch nichtkonkret zu werden. Letztlich sind sie Teil unseres subjektiven Eindrucks und unserer Vorstellung, fordern uns zum genauen Hinschauen und zur Überprüfung der eigenen Wahrnehmung auf. Was sehe ich und was denke ich zu sehen? Der Schwebezustand der Bilder trägt ein Spektrum von Möglichkeiten. Den Werken ist eine Offenheit immanent, die subjektive Erfahrungsräume öffnet, welche jedem Betrachter eine Rezeption anbieten.Gerade durch diese Offenheit wird auch der künstlerische Akt und der Prozess der Bildentstehung dargelegt. Lange dauert es, bis die Künstlerin ein Werk als abgeschlossenansieht. Seiner Vollendung geht eine Suche nach Ordnung in der Vielfalt der Farbnebel, nach einem stabilen Gefüge in einer instabilen Formwelt voraus. Und immer wieder aufs Neue gilt die Entscheidung für diese Variante und nicht jene, für diese Komposition und nicht eine andere. Am Ende des Prozesses steht eine Entscheidung, herausgeformt aus den vielen potentiellen Optionen, wie das Bild hätte sein können. Die Bildstrukturenentsprechen dem System unserer Sprache nur teilweise, sie agieren in einem Kosmos, der an einem ganz spezifischen Punkt auf der Schnittachse zwischen Abstraktion und Figuration liegt.Anne Simone KrügerKunsthistorikerin M.A.