• Alexandra Dovgan

  • Fr, 26.06.2020 ab 20:00 Uhr
  • Robert - Schumann - Saal
    Ehrenhof 4-5
    40479 Düsseldorf
Alexandra Dovgan - Robert - Schumann - Saal - Düsseldorf

Ludwig van Beethoven Sonate Nr. 8 in c-Moll op. 13 "Grande Sonate Pathétique"Franz Schubert Sonate in A-Dur D 664 op. posth. 120Sergei Rachmaninow Prélude in D-Dur oр. 23/4Prélude in h-Moll oр. 32/10Prélude in gis-Moll op. 32/12Prélude in G-Dur op. 32/5Prélude in c-Moll op. 23/7Frédéric Chopin Andante spianato et Grande Polonaise Brilliante in Es-Dur op. 22„Wir erleben hier etwas ganz Besonderes. Alexandra Dovgan verfügt über eine ungewöhnlich vielseitige und ausgewogene Begabung. Ihr Spiel ist wahrhaftig und konzentriert. Ich sage ihr eine große Zukunft voraus.“ Voll des Lobes äußerte sich der große Pianist Grigory Sokolov über die junge Russin. Im Robert-Schumann-Saal in Düsseldorf gibt Alexandra Dovgan mit knapp 13 Jahren ihr Debüt beim Klavier-Festival Ruhr. Mit der Bezeichnung „Wunderkind“ wird man der jungen Ausnahmepianistin nicht gerecht, denn ihr Spiel zeugt schon jetzt von einer erstaunlichen Reife und Anmut. Bereits 2018 gewann sie den Grand Prix bei der International Grand Piano Competition for Young Pianists in Moskau. „Ich empfinde es als Privileg, auf einer Bühne zu spielen. So kann ich dem Publikum meine persönliche Botschaft übermitteln. Es ist eine wunderbare Möglichkeit, meine musikalischen Vorstellungen auszudrücken“, sagt Alexandra Dovgan und fügt hinzu: „Ich liebe die Herausforderung – und ich liebe den Applaus am Ende des Konzerts.“