• F3: "Contemporary Art in Egypt" mit Maha Maamoun

  • Do, 20.11.2014 ab 19:00 Uhr
  • Schmela Haus, Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen
    Mutter-Ey-Straße 3
    40213 Düsseldorf
F3: "Contemporary Art in Egypt" mit Maha Maamoun - Schmela Haus, Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen - Düsseldorf

Im Herbst 2014 geht es weiter mit Futur 3. Die »Annäherung an die ungekannte Zukunft« richtet sich ab jetzt vermehrt auf die globale Welt. Denn im September startet das in Zusammenarbeit mit dem Goethe Institut entwickelte und auf fünf Jahre angelegte Kuratorenresidenzprogramm im Schmela Haus. Zweimal im Jahr werden jeweils für drei Monate nichteuropäische (Künstler-) Kuratoren/ Kuratorinnen zum Wohnen und Arbeiten eingeladen, um im Dialog das Programm im Schmela Haus mit zu gestalten. Zu Gast:Maha Maamoun, freie Kuratorin, Kairo, dritter Gast des F3 Goethe Residency Program (in englischer Sprache)Maha Maamoun gehört zu den wichtigsten Positionen der Gegenwartskunst in Ägypten, deren Foto- und Videoarbeiten zunehmend auch im Ausland Beachtung erfahren. Die von Maamoun mitbegründete unabhängige Initiative Contemporary Image Collective wendet sich an eine breite Öffentlichkeit und versucht, mit Ausstellungen, Publikationen und Bildungsangeboten die entscheidende Rolle der Fotografie in Gesellschaft und Medien kritisch bewusst zu machen. Maha Maamoun wird im Schmela Haus über ihre parallele Praxis als Kuratorin und Künstlerin sprechen und einige ausgewählte kurze Videoarbeiten („2026“ von 2010, „Night Visitor: The Night of Counting the Years von 2011 u.a.) vorstellen und kommentieren. Das Screening umfasst auch Ausschnitte aus dem einstündigen Film „Domestic Tourism“ von 2009 (Abb.), der die unterschiedlichen Vereinnahmungen des Motivs der Pyramide im ägyptischen Kino von den 1950er Jahren bis heute in einer Art filmischen Zeitpyramide demonstriert. Maha Maamoun (*1972 in Kalifornien) lebt seit 1977 in Kairo. Studium der Wirtschaftswissenschaften; MA in Geschichte des Nahen Ostens an der American University Cairo. 2004 Mitbegründerin des CIC (Contemporary Image Collective) in Kairo. Dozentin für Fotografie, seit 2009 künstlerische Arbeiten mit Video und Fotografie, zahlreiche Ausstellungen, zuletzt: „Maha Maamoun: The Night of Counting the Years“ im Friedricianum, Kassel (Mai-August 2014). Im November 2014 Stipendiatin des Goethe Institut Residenz Programms der Kunstsammlung Nordrhein-Westfalenin Düsseldorf.Einlass 18:30 Uhr, Beginn 19 Uhr.Eintritt frei.Alle Infos & Termine:http://www.kunstsammlung.de/entdecken/veranstaltungen/futur-3.html