• Lesung Mark Benecke

  • Mi, 23.10.2019 ab 20:15 Uhr
  • Mayersche Buchhandlung (Düsseldorf Droste)
    Königsallee 18
    40212 Düsseldorf
Lesung Mark Benecke - Mayersche Buchhandlung (Düsseldorf Droste) - Düsseldorf

Dr. Mark Benecke liest in der Mayerschen Buchhandlung aus seiner Biografie "Mein Leben nach dem Tod".Das Buch: Ob Forensik-Freak, Herr der Maden oder Käfer-Nerd – eines ist klar: Der Kriminalbiologe Mark Benecke ist für viele ein eher seltsamer Geselle. In seiner Biografie erfahren wir nun endlich, wie es soweit kommen konnte. Dass er keinen alltäglichen Job macht, ist auch klar. Er untersucht Tatorte oder Leichen, die sich für die meisten von uns ganz furchtbar anfühlen würden, weil sie furchtbar aussehen und furchtbar riechen, weil möglicherweise etwas Furchtbares passiert ist. Er untersucht Leichen, die wochenlang bei voll aufgedrehter Heizung auf einem Sofa lagen und bei denen man den eigentlichen Menschen unter den abertausenden Insekten nur noch erahnen kann. Er redet mit soziopathisch gestörten Serienmördern, die so unvorstellbare Verbrechen begangen haben, wie sie sich nicht einmal ein durchgeknallter Drehbuchautor für einen Splatterfilm ausdenken könnte.All das stört Mark Benecke herzlich wenig, denn ihn interessiert immer nur die Tat. Umso verrückter scheint es, dass er eine Spinnenphobie hat. Auch deshalb, weil sein Superheld früher Spiderman war. Besonders war Mark also schon immer: Als Kind experimentierte er mit chemischen Substanzen, die heute nur unter strenger Aufsicht möglich wären und seine Freunde beschreibt er als eine Handvoll schräger Vögel, die allesamt ihren individuellen Spezialinteressen nachgingen. Das konnten wirklich merkwürdige Dinge sein: So schrieb er mir mit einer Freundin während des Unterrichts immer Briefe in Sütterlin (eine spezielle Schreibschrift, die 1911 entwickelt wurde). Dass das Freaksein aber kein Hindernis für ein erfülltes und glückliches Leben ist, zeigt Mark mit seinem Buch und seiner Lebensgeschichte bei uns im nächsten Herbst.Der Autor: Dr. Mark Benecke, geb. 1970, Kriminalbiologe, arbeitet als Molekularbiologe und Wirbellosenkundler an kriminalistischen und rechtsmedizinischen Fragen und der Biologie des Todes, ist Gastdozent und -professor an Universitäten in den USA, den Philippinen, Vietnam und Kolumbien sowie Ausbilder an Polizeiakademien und Gast u. a. an der FBI-Akademie und der „Body Farm“.