• MUSIKZIMMER / hochschulradio Spezial mit Rats On Rafts, Colektivo, Cattelan und QAT

  • Sa, 09.05.2015 ab 20:00 Uhr
  • WELTKUNSTZIMMER
    Ronsdorfer Straße 77a
    40233 Düsseldorf
MUSIKZIMMER / hochschulradio Spezial mit Rats On Rafts, Colektivo, Cattelan und QAT - WELTKUNSTZIMMER - Düsseldorf

Sa 09. Mai 2015, 2015, 20 Uhr MUSIKZIMMER / hochschulradio Spezial Rats On Rafts, Colektivo, Cattelan und Qat Auswahl & Moderation: Hochschulradio Düsseldorf Eintritt: 7,-

Im Hochschulradio Spezial MUSIKZIMMER präsentieren wir euch, in Kooperation mit dem hochschulradio düsseldorf, fetzigen Post Punk von den Holländern Rats on Rafts, energiegeladenen Rap von Colektivo, die durchgeknallte Indie-Attitüde von Cattelan und die lautstarken Lärmexplosionen von Quat. Als wäre diese musikalisch hochexplosive Mischung nicht genug, wird das hochschulradio düsseldorf, das ganze Konzert live begleiten. Uns erwarten On-Stage-Moderationen, packende Backstage-Interviews von den Bands und eine live Übertragung, die direkt hinaus in den Äther geht.

Rats On Rafts, ist der nicht mehr ganz so geheime Insider Tipps aus Rotterdam. Die fünf Holländer stehen für einen deftigen urbanen Humor gepaart mit roher und doch tanzbarer Musik. Ganz in der Tradition der Rotterdamer Musikszene erschaffen sie eine absolut einzigartigen Mischung von Postpunk, New Wave und modernem Lo-Fi. Kratzige Gitarren getragen von groovenden Beats, ein Stimme, die mal klar, mal verhallt in unser Ohr dringt und die plötzlichen musikalischen Wechsel, von punkig treibend zu noisig relaxed, bestimmen die mitreißende musikalische Spannung, die jeden Zuhörer zum ausrasten bringt und mitreißt. In Holland bereits hinlänglich für ihre berüchtigten live Auftritte bekannt holen wir euch die Rats On Rafts direkt nach Düsseldorf

Hätte die zehnköpfigen Band Colektivo ein Motto, so wäre es wohl: Mehr ist Mehr! Gekonnt verpackt die Düsseldorfer Band alles in ihre Musik, was ihnen über den Weg läuft – und sprechen an, was gesagt werden muss. Alltägliche Beobachtungen, Reiselust, Weltschmerz, Missstände in der Heimatstadt. Es gibt kein Thema, dem die beiden Rapper der Band nicht gerecht werden. Wenn Colektivo auf der Bühne steht kann sich niemand der bombastischen Energie widersetzen: Zwei Rapper, Percussion und Drumset, Gitarre und Bass, drei Trompeten und ein Saxophon – kein Bein steht still, wenn der erste Ton erklingt. Es wird getanzt, bis der Schweiß in Strömen fließt, es wird mitgegroovt bis die Erschöpfung einsetzt.

Die Düsseldorfer Indie-Band CATTELAN ist inzwischen ein fester Bestandteil der Düsseldorfer Musikszene - wer einmal ihren einzigartigen Sound mit dem groovenden Rythms, den angezerrten Gitarren und dem bannenden Sprechgesang vernommen hat, möchte nur noch eins: MEHR DAVON! Oder, um es in ihren eigenen Worten zu sagen: „Wir sind es, die solche Musik machen, wie nur wir sie machen können, weil wir es sind, die sind, was wir sind. Ja? Das empfinden wir als unser einzigartiges, mit allen anderen geteiltes, Talent, wenn sie es denn genauso handhaben ihre selbstorientierte Lieblingsmusik zu spülen. Haha, ich meinte natürlich ‚spielen‘.“

Das Trio QAT formierte sich nach der Auflösung der Punkband Dog Jackson. Andreas, Flo und Yannick spielen nicht einfach nur Bass, Schlagzeug, Gitarre plus Gesang, sie kommunizieren miteinander. Mal kommen sie zusammen und manchmal stoßen sie sich ab oder brechen auseinander. Melodien und Noisewände treffen auf Hiphop Beats oder schleppende Rhythmen. Es wird gesungen, gesprochen und geschrien. Wohin die Reise geht bleib unklar - Post-Hardcore im Stile von Fugazi und At The Drive-In, 90s Emo, Stonerrock, Doom , Punk- oder Post-Rock? Sicher ist jedoch QAT verkörpern die existenzielle Frage der Rockmusik: Wieviel Lärm wohl drei Instrumente (und ein paar Effektpedale) machen können? Oder anders: QAT vereint gegen die Mächte der Langeweile!!!

In der live-Übertragung werden die Konzerte bei hochschulradio düsseldorf auf der [97,1] zu hören sein. Das Campusradio wird von Studierenden der Düsseldorfer Hochschulen in Eigeninitiative geleitet und kann auch per livestream auf der Website www.hochschulradio.de empfangen werden.

Mit freundlicher Unterstützung durch:

präsentiert von: triggerfish.de - Portal für moderne Popkultur