• Sebastian Matthias „Danserye“

  • Fr, 21.11.2014 ab 20:00 Uhr
  • tanzhaus nrw
    Erkrather Str. 30
    40233 Düsseldorf
Sebastian Matthias „Danserye“ - tanzhaus nrw - Düsseldorf

Fr 21.11. 20:00, Großer Saal, 60 Min.

Basierend auf der Notensammlung für Tanzmusik „Musyck Boexken Danserye“ von Tielman Susato, in der Musik und Tanz in einem gleichberechtigen Dialog stehen, lädt uns der Choreograf Sebastian Matthias zu einem faszinierenden Gemeinschaftserlebnis ein. Acht Tänzer und Live-Musiker sowie die Besucher bewegen sich zu Michael Wolters musikalischer Neuinterpretation der Kompositionen aus dem 16. Jahrhundert. Fortwährend wechseln die Performer ihre Position in einem besonderen Raumsetting, geschaffen von dem Künstlerduo Awst & Walther. Mal scheinbar einzeln auf sich und die Musik konzentriert, mal in Gruppen oder Duetten, verändert sich stets auch der Bezug der Tänzer und Musiker zum Besucher. Der wiederum entscheidet selbst, welche Perspektive er einnehmen möchte. Fragen nach Formen der Einbeziehung von Zuschauern werden hier genauso verfolgt wie die Beeinflussung zwischen Tänzern, Musikern und Zuschauern. So transportiert „Danserye“ die Renaissance-Party unangestrengt und zugleich komplex in die Gegenwart. Der Berliner Choreograf, Tänzer und Tanzwissenschaftler Sebastian Matthias erforscht in seiner künstlerischen Arbeit partizipative Prozesse in musikalisch-tänzerischen Kontexten und zählt zu den drei Factory Artists des tanzhaus nrw.

„Im ausgestalteten Raum von ‚Danserye‘ hebelt er die Hierarchien einerseits weiter aus, andererseits zwingen die Tänzer die Zuschauer in ein bewegtes bewegendes Gesamtereignis …“ Irmela Kästner über Sebastian Matthias im Katalog der Tanzplattform 2014

Info: anschließend Publikumsgespräch

18:00 Offene Probe MOUVOIR/Stephanie Thiersch & Maqamat Dance Theatre/Omar Rajeh & Asasello Quartett