WGHA? Essen

Eröffnung der Ausstellung Art and Furniture meets "on the beach".Kunst und Design als nicht voneinander trennbare Einheit - die wahrgewordene Symbiose der Ästhetik. Mit dieser Vorstellung begegnet der Interieurdesigner Masin Idriss den hyperrealistischen Skulpturen der amerikanischen Künstlerin Carole A. Feuerman. Feuermans figurative Skulpturen, die den Betrachter durch ihre lebhaften Gesichtszüge, die dynamischen Körperformen und der einnehmenden, nicht zu fassenden Aura fesseln, weckten in dem Designer die Idee, diesen Kunstwerken einen neuen Raum der Inszenierung zu bieten. Inspiriert von dem Motiv des Wassers und dem Menschen, der sich in diesem Element wiederfindet, kreierte die Künstlerin in den vergangenen Jahren eine Vielzahl von naturalistischen Skulpturen, die mittlerweile über den gesamten Globus verteilt und bekannt geworden sind. Während man ihren überlebensgroßen, in Bronze gegossenen Diver im Green Park in New York begegnet, trifft man ihre Version der Mona Lisa im Museum von Changzhou. Auf der Biennale in Venedig begeistert sie das Publikum regelmäßig an den verschiedensten Orten. Eigens für Feuermans Schwimmerinnen designte Idriss Möbel, die die organische Struktur und das Motiv des Wassers wiederaufnehmen und die Skulpturen in ihrer Eleganz und Hochwertigkeit ergänzen. Die hierbei entstehende Ästhetik, die sowohl das Kunstwerk, als auch das Möbel zur Vollkommenheit erhebt, ist modern, wunderschön und in seiner Erscheinungsform einmalig. Ergänzt wird dieses einmalige Ausstellungskonzept mit den vielfältigen Werken internationaler Künstler, die sich dem Motiv des Wassers und Strandes ebenfalls widmen. Neben Arbeiten des Hyperrealismus und des Fotorealismus werden kontrastiv auch abstraktere und archaischere Werke gezeigt.Schwerpunkte von unterschiedlichen Künstlern laden den Rezipienten ein, in einen spannenden und vielschichtigen Dialog einzutauchen. Masin Idriss // Carole A. Feuerman // Kirsten van den Bogaard // Eun Jung Seo-Zimmermann // Armin Scheid // Joanna Jesse // Ralf Koenemann // Gan-Erdene Tsend // Esther Miranda // Sigrid von Lintig