• ALL HALLOWS' EVE

  • Fr, 31.10.2014 ab 23:00 Uhr
  • Goethebunker
    Goethestrasse 67
    45130 Essen
ALL HALLOWS' EVE - Goethebunker - Essen

FR 31.10.14 All Hallows' Eve

house/techno John Talabot (Hivern Discs, DJ-Kicks) Ahmet Sisman (Culprit, Get Physical, Goethebunker) ODT-Residents: Fonky Dan & Mr. Fries (Oma Doris Tanzt)

doors: 23h | 12€

Am 31.10 haben wir ein wirklich besonderes Date. Dieser Herr aus der wundervollen Stadt Barcelona ist wohl zur Zeit einer der meistgefragten Künstler im Universum. Und das ist nicht von heute auf morgen passiert. Mal Hype hin oder her, John Talabot's Musik ist sowas von Trendresistent. Denn dahinter steckt pure Hingabe und ein außergewöhnliches Können jedem Stück eine besondere Note zu verleihen. Wenn man sich seine Discographie anschaut, gibt es da nicht nur einen Hit, der Ihm zum Durchbruch verholfen hat.

Jedes Stück von Oriol Riverola aka John Talabot ist einmalig, packend und trifft genau unseren Nerv. Insbesondere die Kunst die so weich rollenden Rhythmen mit eingängigen Melodien zu kombinieren, ohne dass sie je eine offensichtliche Hookline ergeben. Das ist für uns ein seltenes Können, den Stücken einen Widererkennungswert zu verleihen und sie gleichzeitig zeitlos wirken zu lassen. Wir könnten Stunden, Tage ja sogar Wochen verbringen, uns seine Musik anzuhören. Vielleicht ist es auch der leichte Drang zur Melancholie und Romantik, die unterschwellig in seinen Stücken verborgen sind und uns nicht wieder loslassen.

Herr Talabot’s Musik ist im großen Ganzen was sehr besonderes. Nicht dass er nur ein hervorragender Produzent, Liveact und DJ ist, er ist auch eines der neuen Aushängeschilde der spanischen Clubszene, die doch dann eher dazu neigt, alles nachzumachen, was aus Ibiza kommt. Oriol tickt da anders, er bewahrt seine Originalität und hat rundum seinem Label „Hivern Discs“ einen Künstlerstamm aufgebaut, der genau diese Attitüde wiederspiegelt. Treu zu seinen Wurzeln bleiben, die z.B. im 90er House, der neuen Indie-Welle aka Young Turks und Jamie XX stecken. Aber auch die Affinität zu den 80er Disco-Jahren und die Ära der Retro-Synthesizer. Es stecken so viele Einflüsse dahinter und John Talabot hat sie gekonnt zu seinem eigenen Klang geformt. Dies zeigt insbesondere sein Album auf dem Münchener Label „Permanent Vacation“. Support bekommt der Spanier wie gewohnt von Bunkernacht-Resident Ahmet Sisman.

Auf dem zweiten Floor begrüßen wie die Oma Doris-Crew, die in Dortmund einen frischen Wind für anspruchsvolle House-Musik mit viel Liebe zum Detail gebracht haben. Repräsentativ dafür werden Fonky Dan und Mr. Fries den ganzen Abend den zweiten Raum im Bunker bespielen.

Ein wirklich tolles Programm wartet da auf euch, wie wir finden!

links: http://www.goethebunker.de/ http://www.facebook.com/pages/John-Talabot/319265671669 http://www.soundcloud.com/john-talabot http://www.discogs.com/artist/1377987-John-Talabot