• Serdar Somuncu

  • Mo, 22.02.2016 ab 20:00 Uhr
  • Katakomben Theater im Girardet Haus
    Girardetstr. 2-38
    45131 Essen
Serdar Somuncu - Katakomben Theater im Girardet Haus - Essen

MO 22. Februar 2016, 20 Uhr DI 23. Februar 2016, 20 Uhr

Serdar Somuncu NEUES PROGRAMM – SEXY REVOLUTION & the politics ein abend voll schmutziger gedanken mit serdar somuncu und band endlich ist es soweit. serdar somuncu kommt mit einem brandneuen programm auf die bühne! und diesmal ist er nicht alleine. zusammen mit seiner band präsentiert serdar somuncu “sexy revolution”, einer mischung aus comedy und konzert. „sexy revolution“ ist geil, grössenwahnsinnig, groovy und garantiert nicht jugendfrei. denn serdar erzählt die heissesten geschichten, singt die schärfsten töne, verrät die fiesestsen geheimnisse und reisst die schmuddeligsten zoten. kein blatt wird vor den mund genommen, kein tabu und kein thema ausser acht gelassen, keine konventionen eingehalten und keine ansprüche befriedigt, ausser den eigenen. dazu gibt es musik, die so funky ist wie der arsch, der dazu wackelt. aber wer jetzt denkt es ginge dabei nur um plumpe provokation, der liegt falsch. natürlich bleibt serdar auch in „sexy revolution“ seiner rolle als engagierter und unberechenbar bühnenkünstler treu, der offen und ehrlich stellung zu gesellschaftlich-politischen fragen der zeit bezieht. zusammen mit seiner band, den politics serviert der „hassprediger der herzen“ ein einzigartiges potpurri aus geschichten voller leidenschaft und lust, voller reflektion und revolution. und wen es jetzt nicht sofort in und zwischen den beinen juckt, der ist selbst schuld. denn die revolution kann nicht sexier sein! alles andere ist comedy! serdar somuncu, schauspieler, musiker und regisseur wurde mit seiner lesung aus hitlers mein kampf bekannt. seitdem tourt er mit seinen aussergewöhnlichen programmen erfolgreich durch ganz europa und füllt die häuser. somuncu ist bekannt für seine radikale und kompromisslose ansprache zwischen aufklärung und aggressiver auseinandersetzung. seine arbeiten sind kontrovers und kompromislos. vor allem sind sie aussergewöhnlich und einzigartig. gerade deshab wurde somuncu auch immer wieder verboten und zensiert aber ausgezeichnet und gelobt. so erhielt der leidenschftaliche perfomer unter anderem den prix pantheon und den montreux comedy award. zusammen mit seiner band „the politics“, bestehend aus martin ziaja bass, patrick fa, drums, moritz stahl, gitarre und jesse millener keyboards geht somuncu im frühjahr auf tournee durch deutschland. Eintritt: VVK 22 Euro; AK 25 Euro