• Vernissage: Karin Apollonia Müller - Properties of Human Beings

  • So, 01.09.2019 ab 16:00 Uhr
  • Kunstwerden/kunstwerden.bühne
    Ruhrtalstrasse 19
    45239 Essen
Vernissage: Karin Apollonia Müller - Properties of Human Beings - Kunstwerden/kunstwerden.bühne - Essen

Wir freuen uns zur nächsten Vernissage am Sonntag, den 1. September 2019 um 16 Uhr, einladen zu dürfen. Die Ausstellung ist anschließend immer geöffnet vom 1. September bis zum 18. Oktober 2019:freitags 20 bis 24 Uhr, sonntags 15 bis 18 Uhrund nach VereinbarungEintritt frei.Die fotografische Künstlerin Karin Apollonia Müller, geboren in Heidelberg, lebt und arbeitet in Deutschland und in den USA. In ihrer Ausstellung „Properties of human beings“ werden Ausschnitte ihrer kalifornischen Arbeiten „Angels in Fall“, „On Edge“ und „Gate“ gezeigt, sowie Einblicke in ihre aktuellen, experimentellen Arbeiten „EVM“ und „Blood“ gegeben. „Properties of human beings“ beschäftigt sich mit einer Positionierung des Menschseins – sowohl in seiner kulturellen, urbanen, wie natürlichen Umgebung, als auch mit dem geistigen Verortungsprozess des menschlichen Wesens in der materiellen Welt. Im aktuellen Werk von K.A. Müller wird der Begriff „Properties“ in seiner Bedeutung als Grundstück, Besitz in ihrer philosophischen Auseinandersetzung mit der gesellschaftlichen Urbanität in Los Angeles bis hin zur Grenzziehung und Selbstversicherung zwischen Ordnung und Chaos, zwischen Kultur und Natur ausgedehnt.Die Arbeiten der Künstlerin spielen hierfür sowohl mit tradierten fotografischen Visualisierungsmethoden mit der Kamera als auch mit wissenschaftlichen Visualisierungsversuchen aus Physik und Medizin. Damit stellt sie den Betrachter häufig vor ambivalente Bilder zwischen diesen beiden bildgebenden Methoden sowie zwischen Innenwelten und Außenwelten menschlicher Existenz.Karin Apollonia Müller studierte an der GHS (heute Folkwang Universität) in Essen und erhielt Auszeichnungen und Stipendien, darunter das Villa Aurora Stipendium in der Feuchtwanger Villa, Pacific Palisades und das Getty/Calarts Stipendium, Los Angeles. Ihre Arbeiten sind in mehreren öffentlichen Sammlungen vertreten, u.a. dem Museum of Modern Art (New York), dem Whitney Museum of American Art (New York), IFA Berlin oder FRAC Paris. Sie publizierte vier Monographien „Angels in Fall“, „On Edge“, „Gate“ und „Timbercove“.