• GNISTA w/ TEENAGE MUTANTS (stil vor talent), Désirée, Paavo & Lauter

  • Fr, 29.05.2015 ab 23:00 Uhr
  • 19 DOWN
    Rüttenscheider Str. 114
    45131 Essen
GNISTA w/ TEENAGE MUTANTS (stil vor talent), Désirée, Paavo & Lauter - 19 DOWN - Essen

GNISTA

♫ Teenage Mutants (Stil vor Talent, Suara) https://soundcloud.com/teenage-mutants

♫ Désirée (Gnista, bEATPLANTATIOn) http://goysens.tumblr.com/

♫ Paavo & Lauter (I Love MY PONY) https://soundcloud.com/paavoundlauter

Es muss der 5. Freitag sein, die Sterne stehen perfekt in Formation und vibrieren vor Entzückung, die Luft ist elektrostatisch aufgeladen und der Funke der guten Nacht ist bereit überzuspringen:

Herzlich Willkommen zum Party Nachtisch des Monats und herzlich willkommen zu einem neuen Lifter auf der Suche des gemeinschaftlichen musikalischen Lustgewinns!

Zum Auftakt wird TEENAGE MUTANTS uns beehren und dem warmen Lenzabend mit adäquaten Deep House versüßen. Sein Name erweckt Kindheitserinnerungen und dennoch ist seine Passion für Musik alles andere als ein Witz. Innerhalb weniger Jahre hat sich Teenage Mutants, die One-Man Show aus Mainz, als eine Naturgewalt in der Deep House Szene etabliert. Mit seinem ersten Release erreichte er bereits das, wovon unzählige Produzenten eine ganze Karriere lang träumen. Die Kollaboration von Teenage Mutants und Andre Crom:‘Hanging On’ schaffte es an die Spitze der schwer umkämpften Beatport Deep House Charts.

Doch zuvor begrüßen wir an diesem Abend ein Duo aus Bochum. PAAVO & LAUTER frönen dem House Genre mit expliziten Funk und Soul Einflüssen. Sie erregen nicht nur Aufmerksamkeit durch ihre feinfüllige Auswahl neu interpretierter Funk und Soul Musik gepaart mit House Beats, vielmehr vermögen sie den Tanzwilligen das lang vermisste Fingerschnipsen abzuringen. Gleichbedeutend ob sie deepe Platten oder groovige Disco Sounds spielen, ihre Zusammenstellung federnder Beats ruft Vergnügen und Frohmut hervor.

Durch den dritten Teil der Tanznacht begleitet uns DÉSIRÉE mit melodiösen Technoklängen und harmonischen Beats. Charakterisiert durch den reduziert treibenden Techno, der auch mal düster sein darf, schlägt sie die Brücke zu den träumerischen Klängen in den frühen Morgenstunden.