• Claus Leggewie: Mehr Demokratie durch Bürgerbeteiligung?

  • Mi, 09.03.2016 ab 20:00 Uhr
  • Proust Wörter+Töne
    Akazienalle/Am Handelshof 1
    45127 Essen
Claus Leggewie: Mehr Demokratie durch Bürgerbeteiligung? - Proust Wörter+Töne - Essen

Claus Leggewie und Thomas Krüger im Gespräch über "Die Konsultative"

Demokratie in der Krise? Politikverdrossenheit allerorten? Verhöhnung und Wut der Bürger wie bei Stuttgart 21? Das ist nur die eine Seite der Medaille. Auf der anderen fordern immer mehr Bürger Mitspracherechte und Gestaltungsmacht. Großprojekte wie die Energiewende bedürfen der Unterstützung aller, und dazu müssen auch tatsächlich alle im Vorhinein einbezogen werden. An vielen Orten beratschlagen engagierte Bürger nun zum Beispiel über den Trassenverlauf von Stromleitungen. Noch viel zu selten, aber immer häufiger findet eine breite und tiefgehende Konsultation der Bürgerschaft statt, bevor Gesetze entwickelt und beschlossen werden. Wir sind mittendrin in der Beteiligungsrevolution.

Patrizia Nanz und Claus Leggewie, leidenschaftliche Streiter für Partizipation und die Demokratisierung der Demokratie, fordern die Institutionalisierung von Zukunftsräten, ein flächendeckendes Netz konsultativer Gremien von der lokalen bis zur europäischen Ebene. Sie haben mit diesem Konzept nicht nur ein wegweisendes Modell entwickelt, sondern unterstützen längst Bürger aktiv dabei, sich politische Handlungsspielräume zurückzuerobern, indem sie praktikable Vorschläge zur Lösung schwieriger Aufgaben wie die Endlagersuche oder die Flüchtlingsunterbringung beisteuern.

Eintritt: € 8,- / erm. € 6,-