• The Future of Sex

  • Sa, 03.09.2016 ab 20:00 Uhr
  • PACT Zollverein
    Bullmannaue 20a
    45327 Essen
The Future of Sex - PACT Zollverein - Essen

The Future of Sex Schauspiel / Deutschlandpremiere ruhr3.com/fut

To tinder or not to tinder? Ist die digitale Welt bald unser wichtigster Zugang zum Sex? Haben wir in der Zukunft vielleicht nur noch auf eine virtuelle Art Geschlechtsverkehr, mit 3D-Brillen und Hautsensoren?

Laut einer britischen Studie, der ‘National Survey of Sexual Attitudes and Lifestyles’ (2014), wird in allen wohlhabenden Ländern bedeutend weniger miteinander geschlafen als noch vor ein paar Jahrzehnten. Obwohl Sex in unseren Medien und in unserer Gesellschaft allgegenwärtig ist, scheinen wir es immer weniger miteinander zu tun. Wir liegen nicht mehr miteinander, sondern mit unseren Laptops und Smartphones im Bett. Private Fantasien und reale sexuelle Beziehungen gehen immer weiter auseinander.

Das flämisch-niederländische Schauspielerkollektiv Wunderbaum und der Bestseller-Autor Arnon Grünberg suchen nach den heutigen Spuren der Zukunft von Sex. Sie tasten die Grenzen unserer sexuellen Sehnsüchte ab und stürzen sich in eine erotische Science-Fiction-Fantasie. Sie besuchen die einschlägigen Webseiten, interviewen Jugendliche, prüfen das neueste virtuelle Sexspielzeug und entwickeln Figuren, die in einer neuen intimen Dimension leben. Die Grundlage von Arnon Grünbergs Texten bilden seine Erfahrungen im französischen Nudisten- und Swinger-Dorf Cap d'Agde.

„The Future of Sex“ ist ein Stück über Sehnsucht, Befriedigung und Entsagung. Es zeigt uns die zügellose Wollust eines Marquis de Sade und klinischen Avatar-Sex und alles dazwischen. Arnon Grünberg: „Sexuelle Befreiung ist ein Mythos. Wir können den Gefangenen in uns nicht befreien, vielleicht können wir ihn kurz an die frische Luft führen.“

Gefördert duch den Performing Arts Fund NL.

Eine Produktion von Wunderbaum in Koproduktion mit Holland Festival und Rotterdamse Schouwburg.

Foto: Wunderbaum