• Balkanopolis (Essen)

  • Sa, 09.04.2016 ab 20:00 Uhr
  • Zeche Zollverein
    Gelsenkirchener Straße 181
    45309 Essen
Balkanopolis (Essen) - Zeche Zollverein - Essen

Als Balkan-Mozart des 21. Jahrhunderts wird Slobodan Trkulja bezeichnet – mit Power und Punkfrisur. Der serbische Multiinstrumentalist und seine Band zaubern gemeinsam mit dem WDR Funkhausorchester ein mitreißendes Crossover: Balkan-Folklore und Klassik kombiniert mit Rock und Ethno-Pop.

Slobodan Trkulja ist Frontmann und Gründer der Gruppe Balkanopolis – Sänger, Komponist und ein ungewöhnlich ausdrucksstarker Musiker. Mehr als 15 verschiedene Instrumente spielt er mit Engagement und höchster Professionalität: Dudelsack, Gitarre, Mandoline, Klavier, Flöten, Saxofon, Klarinette und Percussion. Mit tiefer, klangvoller Stimme und viel Emotionalität begeistert er seine Zuhörer aus aller Welt – am 9. April auch auf dem UNESCO-Welterbe Zollverein, gemeinsam mit dem WDR Funkhausorchester.

Seit 1997 kreiert Slobodan Trkulja mit Balkanopolis einen einzigartigen Sound, verwurzelt im Rock, verbunden mit orchestraler Tradition und Balkanmusik, erweitert durch orthodoxe christliche Gesänge. Sackpfeifen werden mit Wah-Wah-Pedalen bedient, Flöten mit Rock-Gitarren kombiniert und Mandolinen mit Percussion. Mit seinen Innovationen hat Trkulja eine neue Welle der Begeisterung für Klänge und Beats aus dem Balkan ausgelöst.

Programm-Flyer: http://www1.wdr.de/orchester-und-chor/funkhausorchester/konzerte/balkanopolis-122.pdf

Zur Event-Seite des Kölner Konzerts am Vortag geht es hier: https://www.facebook.com/events/1487533091546418/ .

Mitwirkende:

Slobodan Trkulja, Multiinstrumentalist Balkanopolis WDR Funkhausorchester Köln Arjan Tien, Leitung Danko Rabrenovic, Moderation