• Lesezeichen: Minissage im LIVRES

  • Mi, 06.04.2016 ab 19:30 Uhr
  • Café LIVRES
    Moltkestr. 2a
    45128 Essen
Lesezeichen: Minissage im LIVRES - Café LIVRES - Essen

Minissage zur Ausstellung "PfanzenAUFlauf" der Ateliergalerie "Auf" mit Arbeiten von Irmgard Gottschlich und Harald Finke

Jeden 1. Mittwoch im Monat findet eine kleine „Vernissage“ - genannt "MINISSAGE" - zu einem Ausstellungsobjekt mit der Thematik „Buch“ statt. Verschiedene Künstler stellen uns ein Werk zur Verfügung, dass immer für 1 Monat im Szene- und Kulturlokal "Café LIVRES" zu sehen sein ist. Eintritt - wie immer - frei

Irmgard Gottschlich: Mein Interesse ist die Position der Frau in der Gesellschaft. Das weckt folgerichtig auch ein gewisses Interesse an untergegangenen Kulturen, speziell an beschriebenen Formen von matrizentrischen Gesellschaften. Verstreut gibt es diese Lebensformen immer noch. Märchen und Mythen mit ihrer starken Symbolkraft, sowie die sogenannten stummen Zeugen der Archäologie sind für mich Quellen inhaltlicher Aneignung. Das Denken und Handeln der damaligen Menschen fand im Einklang mit der Natur statt. Die Rauminstallation zur Ausstellung PflanzenAuflauf wird bestimmt von umgeformten Objekten aus dem Alltag, wie Stuhl, Blumentopf, Bohnen, mit Farbstift bezeichnete Stoffservietten, Gartenerde, ein Sommerkleid, Gegenstände aus dem häuslichen und persönlichen Umfeld. Rot, weiß und schwarz sind die vorherrschenden Farben - in den alten Kulturen sind dies die Farben der 3-fachen Göttin. Sie symbolisieren den Kreislauf des Lebens WERDEN-SEIN-VERGEHEN - den Kreislauf der Natur - Frühling-Sommer- Winter. Eine Installation aus Maschendraht, roter Bandage und modellierten Wolfsfiguren thematisiert aktuell die Rückkehr der Wölfe nach Deutschland. An den Wänden werden grüne Farbstiftzeichnungen mit pflanzlichen und menschlichen, teilweise Tierfiguren, im übertragenen Sinn, als Pflanzenauflauf installiert.

Harald Finke: freischaffender, bildender Künstler: ich beschäftige mich im Moment mit kleineren booklets, die brisante Themen unserer Zeit zum Inhalt haben. Titel des ersten booklets ist „Pflanzenkunde – autobiographisch“. Es beschäftigt sich generell mit dem Pflanzenreich und seinen vom Menschen verursachten Problemen. Im Zusammenhang mit meinen persönlichen Erlebnissen entsteht hier eine Mischung aus biologischen Fakten bis hin zu den „Rheinauer Thesen“ und meinen Zeichnungen/Malereien sowie kurzen Lyriksplittern. Dieses Heft von 67 Seiten (24x21cm groß) wird als Einzelseiten ausgedruckt und leporelloähnlich an die Wand des Ausstellungsraumes geheftet. Dazu werden Bleistifte ngehängt, so dass die Besucher in die Texte oder Bilder hinein-kommentieren können. Also es ergibt sich ein interaktives Angebot. Weiter werden die beiden nächsten booklets „Drachenbaum gegen Glyphosat“ und „Bienenmenschen gegen Atomenergie“ ausgestellt – mit Texten von Kathrin Otte, dem Umweltinstitut München e.V. und „Equilibrismus e.V.“. Außerdem zeige ich anhand von kleinen Videoclips „Pflanzenmusik“ und Kleinplastik - zerbrochene Steine wieder aneinandergefügt und ähnliches.

Wir freuen uns auf einen spannenden Kunstabend ... Euer Café LIVRES Team

Essen #Rüttenscheid #Galerie #Kunst #Vernissage #minissage #Künstler #Kunstwerk #Kunstwerke #Werke #Event #Kultur #Kulturveranstaltung #Veranstaltung #Künstler #Ausstellung #Museum #Folkwang #Bild #Bilder