• Untertauchen w/ DVS1

  • Sa, 18.04.2015 ab 23:00 Uhr
  • Goethebunker
    Goethestrasse 67
    45130 Essen
Untertauchen w/ DVS1 - Goethebunker - Essen

Wir freuen uns genauso wie offenbar viele von Euch. Es hat eine Weile gedauert bis der Termin stand und die Konditionen vereinbart waren. Verständlicherweise - ist Zak Khutoretsky, aka DVS1, doch einer der beeindrucktsten Technokünstler unserer Tage, entsprechend gefragt und nach wie vor in seiner Heimat USA stationiert. Von Minneapolis aus reist es sich nicht mal so eben nach Düsseldorf wie von Birmingham, Stockholm oder Berlin.

techno DVS1 | HUSH | Klockworks QUARTIER MIDI | Grokenberger
MIKE RUI & CRAMP

house POINT OF NO RETURN | Drums for Life Records
+ support by More To The Floor

doors | 23:00 entrance | 12€

>>> DVS1 (more soon) <<< Zak aka DVS1(devious one), is one of the most prominent figures in the Midwest/US dance music landscape today. A local DJ favorite since the mid nineties, DVS1 continues to move floors with a combination of deep musical knowledge, unparalleled enthusiasm, and a vinyl collection of more than 10,000 records. Zak's deep roots and his bold and uncompromising nature have won him great respect as a passionate and outspoken defender and promoter (HUSH) of quality music. Zak began DJing in New York in the early nineties, focusing on the acid sounds of that time. After relocating to Minneapolis in the mid 90's, his style evolved, like that of techno itself, into something more complex, something deeper and more rhythmic.

http://www.hushsound.com/

>>> SUPPORT <<< Einstimmen werden Cramp & Mike Rui mit zwei Solo-Sets. Nach DVS1 machen die Zwei dann als QUARTIER MIDI zusammen den Schluss und präsentieren dabei die im Mai erscheinende #004 auf ihrem Label GROKENBERGER.

https://www.facebook.com/grokenberger

>>> POINT OF NO RETURN (House Floor) <<< Antal Mihaly Zsiga präsentiert sich zum ersten Mal mit seinem neuen Projekt Point of no Return. Die Idee dazu entstand im Zuge der mit Mike Bass gemeinsamen Gründung des neuen Labels Drums for Life für zeitgenössische Housemusik. Unter dem Namen INC. bauen die beiden Essener dafür auch zusammen reichlich dope Beats. Wer Antal Zsiga kennt, weiß, mit Point of no Return wird es tief nach unten und ganz nach vorne gehen. Der Labelstart mit den ersten Veröffentlichungen steht bald in Haus und wir freuen uns darauf, bereits an diesem Abend einen ersten Eindruck zu bekommen.