• down with/ ZOHKI (Moon Harbour, Get Physical)

  • Fr, 30.10.2015 ab 23:00 Uhr
  • 19 DOWN
    Rüttenscheider Str. 114
    45131 Essen
down with/ ZOHKI (Moon Harbour, Get Physical) - 19 DOWN - Essen

DOWN WITH / ZOHKI (Moon Harbour, Get Physical Music) / TAY & FINN / Maos Music

DOOR \ 05,00 € BIS 00.30 Uhr \ 10,00 € AB 00.30 Uhr

Zohki is down with you, auf Deep bis Tech House Floors weltweit als eine Hälfte des Duos Zohki & Roozlee bekannt. Aufgewachsen im Herzen des Ruhrgebiets, hat der HipHop die beiden Essener Homeboys bereits in den Neunzigern zueinander, und einige Jahre später schließlich zur Housemusik geführt. Mit beachtlichen Folgen - innerhalb kürzester Zeit haben sie sich zu einem festen Begriff im internationalen Geschehen gemacht. Matthias Tanzmann war es, der als Erster das Potential der Beiden erkannte und ihnen eine Plattform auf seinem Label Moon Harbour samt Platz in der hauseigenen Bookingagentur bot. Das Resultat: ihre „One Way Out EP“ sowie Kickstart-Support von Szenegrößen wie DJ Sneak, Nick Curly, Radio Slave und vielen mehr. Zohki & Roozlee waren in aller Munde und Ohren und nahmen die sich ihnen bietende perfekte Welle instinktiv mit nachfolgenden Veröffentlichungen auf Natural Rhythm, Moon Harbour und gleich zwei dicht aufeinander folgenden Releases auf VIVa Music, von denen Labelboss Steve Lawler die 2013 erschienene „Hustlaz EP“ in einem Videointerview für Emerging Ibiza als erfolgreichstes Release der vergangen 4 Jahre auf seinem Label betitelte und das Duo als „emerging artists“ hervorhob. als Der Dominoeffekt war auf ihrer Seite und so folgten eine Residency im Rahmen der VIVa Warriors Ibiza Saison 2014, VIVa Showcases weltweit sowie Highlights-Gigs wie Sonar, ADE oder das Zoo Project Opening auf Ibiza. Zohki auf Solopfaden. Ende 2015 schließt sich das Kapitel des Duos. Während sein langjähriger brother-in-crime Roozlee sich wieder vollends dem HipHop zuwendet, führt Zohki das musikalische Erbe in Eigenregie fort – und tritt auf’s Gas. Als DJ kehrt er zurück zu seiner ersten großen Liebe, dem Vinyl, einst entfacht von seiner ersten gekauften Platte Armand van Heldens. Doch auch ihn lässt der HipHop keinesfalls los. Während sein Sound als One-Man-Show offensiver nach vorn gerichtet ist und sich mit ihm allein an den Decks deutlich technoider zeigt, bedient er sich im Studio nach wie vor gern seiner musikalischen Wurzeln und rezitiert Elemente daraus in seinen Produktionen. Sein erstes Solo-Outing gibt er mit dem treibenden Snare-Groover „Apollo“ auf Deutschlands renommiertem TechHouse Imprint Get Physical, dicht gefolgt von einem Solo-Release, für das er in den galaktischen Labelhafen zurückkehrt, in dem einst alles begann – Moon Harbour. Mit einer weiteren EP auf Hector Coutos Label Roush, einem für 2016 geplanten Soloalbum und diversen Kooperationen könnten die Weichen für das zweite Kapitel des Ruhrgebeatlers besser kaum stehen. Zohki greift nach den Sternen. Around the world, to the moon and back!

SOUNDCOUD https://soundcloud.com/zohkiofficial https://soundcloud.com/tayundfinn https://soundcloud.com/dj-maos

19down #Lieblingskeller #downwith