• Ruhrtopia?! Wolfram Eilenberger und Ariel Magnus über das Leben und Schreiben im Ruhrgebiet

  • Do, 08.10.2020 ab 19:00 Uhr
  • Zeche Zollverein
    Gelsenkirchener Straße 181
    45309 Essen
Ruhrtopia?! Wolfram Eilenberger und Ariel Magnus über das Leben und Schreiben im Ruhrgebiet - Zeche Zollverein - Essen

Seit einem Jahr lebt der Philosoph und Schriftsteller Wolfram Eilenberger (»Zeit der Zauberer«) auf Einladung der Brost-Stiftung in Mülheim an der Ruhr. Von dort erkundete der gebürtige Freiburger, der abgesehen von seiner Leidenschaft für Fußball nie enge Berührungen zur Region hatte, mit neugierigem und kritischem Blick das Revier und überprüfte, ob die landläufige Darstellung des Ruhrgebiets seinen Eindrücken standhalten kann. Seine Überlegungen und Reflexionen legt er in der im Entstehen begriffenen Publikation Ruhrtopia dar. Heute erzählt der aktuelle Stadtschreiber des Ruhrgebiets von seinen Erfahrungen und liest aus den entstandenen Texten. Und er übergibt den Staffelstab und begrüßt seinen Nachfolger, den argentinischen Schriftsteller Ariel Magnus (»Die Schachspieler von Buenos Aires«), der für ein Jahr mit ganz eigenem Blick in den tiefen Westen Deutschlands zurückkehrt, dem Land seiner Vorfahren, das er schon für sein Studium gewählt hat. Mod.: Claudia Dichter