• Bernd Begemann & Die Befreiung

  • Sa, 27.02.2016 ab 20:00 Uhr
  • Zeche Carl
    Wilhelm-Nieswandt-Allee 100
    45326 Essen
Bernd Begemann & Die Befreiung - Zeche Carl - Essen

„Eine kurze Liste mit Forderungen“ Tour

Wenn Bernd Begemann nicht der wäre, der er ist, dann wäre er vielleicht Götz Alsmann. Aber er ist so wie er ist. Und Begemann hat sich für pathetischen Indie-Pop entschieden. Der Hamburger aus Bad Salzuflen ist seit Jahren auf den Bühnen der Republik unterwegs. Er ist ein Entertainer der alten Schule. Nach vielen Jahren mit Die Antwort, hat er 1993 mit „Rezession, Baby“ seine Solo-Karriere gestartet und die sogenannte "Hamburger Schule" losgetreten. Er spielt gekonnt mit den Gegensätzen Ironie und Ernsthaftigkeit. Das ist deutschsprachige Popmusik jenseits von Roger Cicero oder Herbert Grönemeyer. Bernd Begemann ist viel zu clever, um zu erwarten, dass er mit seinem ironisch-schwülstigen Pop den Mainstream erobern kann. Dennoch versucht er sich so nah wie möglich heranzutasten. Auf dem neuen Album zelebriert er viele seiner 28 Songs als Großereignis, denn aufgenommen wurde mit großem Ensemble im ehrwürdigen Bremer Studio Nord auf klassischem Tonband. Und so klingen die Reihenhaus-Girls, Nazi-Tattoo-Papas und besoffenen Fahrerinnen opulenter als je zuvor. Weibliche Chöre erinnern bisweilen an Pop-Entwürfe aus den 60ern. Wer das als Schlager abtut, der hat nicht begriffen, dass ein Schlager im Englischen ein Hit ist. Und Hits hat Begemann auf seiner umfangreichen Liste so einige.

VVK 14 EUR zzgl. Geb. | AK 18 EUR

Foto: Andreas Hornoff

Präsentiert von: Westzeit