• Max Clouth Clan - Jazz

  • Fr, 09.11.2018 ab 20:00 Uhr
  • Frankfurter Künstlerclub e. V.
    Nebbiensches Gartenhaus
    60322 Frankfurt
Max Clouth Clan - Jazz - Frankfurter Künstlerclub e. V. - Frankfurt am Main

Max Clouth (Gitarre)Markus Wach (Kontrabass)Mustafa Kakour (Oud)Mirweis Neda (Tabla) Max Clouth ist als aktueller Gewinner des Frankfurter Jazz-stipendiums gefragt wie nie, spielt in unterschiedlichsten Konstellationen, solo, im Trio, mit dem Max Clouth Clan und jetzt auch mit seinen „Bridges“-Buddies. Fürs letzte Konzert im hr-Sendesaal am 18. April orchestrierte er eine Komposition fürs große Ensemble. „Musiker kennen keine Labels, keine Schubladen“, kommentiert Clouth. Auch Kontra-bassist Markus Wach kommt vom Jazz, hat aber früh die traditionelle arabische Musik für sich entdeckt. „Als ich die zum ersten Mal gehört habe, hat sie mich total fasziniert“, erzählt der gebürtige Gießener. „Ich habe früher auch viel freie Musik gespielt, empfand aber, dass unser Zwölftonsystem spannungstechnisch ziemlich eingeschränkt ist.“ Die Zwischentöne dank der Viertel-tonschritte machen für M. Wach den besonderen Reiz aus. Die lassen sich auf ein nicht bundiertes Instrument wie Kontrabass wunderbar übertragen. Der afghanische Perkussionist Mirweis Neda kam schon früh zur Musik. „Mein Onkel war Tablaspieler bei Festlichkeiten, irgendwann kam das Interesse, schon als Kind“, erinnert sich Neda. „Ich habe auch erst mal von ihm gelernt und später dann bei einem indischen Lehrer.“ Der Klang der Tabla, ihr einmaliger, resonierender Sound passt für ihn bestens zu Jazz. (Detlef Kinsler, Journal Frankfurt) Wir freuen uns auf Ihren Besuch. Der Eintritt ist frei.Mit einer angemessenen Spende unterstützen Sie die Künstler und den FKC. Vielen Dank.Foto: Detlef Kinsler