• Luminale 2020 at EULENGASSE

  • Do, 12.03.2020 ab 19:30 Uhr
  • Ausstellungsraum EULENGASSE
    Seckbacher Landstraße 16
    60389 Frankfurt
Luminale 2020 at EULENGASSE - Ausstellungsraum EULENGASSE - Frankfurt am Main

Luminale 2020 @ EULENGASSE»LALELUnatic« und »Somnia«2 multimediale Werke im Rahmen der Luminale – Biennale für Lichtkunst und Stadtgestaltung**LALELUnatic (oder: in Betrachtung des Mondes)Jens Schader & Uwe WenzelDer Blick in einen Spiegel wird zum Blick aus dem Fenster, denn vor den Augen steht ein prächtiger Vollmond, hinter dem sacht die Wolken ziehen. Inbegriff der Sehnsucht der Romantiker nach dem Transzendenten.Durch die simultane Überlagerung von Spiegelbild und Projektion scheint der Mond im eigenen Kopf zu sein und zugleich trägt »der Mann/die Frau im Mond« die eigenen Gesichtszüge. Vorüberziehende Wolken und Halo des Mondes enttarnen sich bei näherer Betrachtung als Reflexionen aus den Tiefen des Cyberspace.LALELUnatic (oder: in Betrachtung des Mondes) ist ein Sequel im Rahmen der Aktion-Performance-Ausstellung »salonfähig« im Atelierhaus EULENGASSE. *Somnia (Videoinstallation)CaBri – Carolyn Krüger und Brigitte KottwitzBilder zwischen Traum und Wachsein. Intimes Flüstern, der Hauch einer Geschichte, Das Sichtbare und die Worte verwehen. Spürbar, aber nicht greifbar. So vermittelt die Projektion auf einen Ballon das Gefühl einer fragilen Vorläufigkeit. Gitarrenklang und Bild können verschwinden wie ein Traum.Die Videosequenz ist Teil einer Serie von Filmen, die dem zwischenmenschlichen Klima nachspüren. Zwischen uns als Künstlerinnen und zwischen Wahrnehmung und Auffassung.*Linkswww.luminale.dewww.cabrikunst.de **Jens Schader und Uwe WenzelJens Schader (Architekt und Lichtkünstler) und Uwe Wenzel (bildender Künstler) entwickeln seit einigen Jahren gemeinsame Kunstprojekte, die sich mit der Kombination von Lichtprojektion und Spiegelbild auseinandersetzen. So zuletzt bei »Digitale Stadt« in Darmstadt. In ihrem Objekt »terminal« überlagerte sich das Spiegelbild des Betrachters mit hinter einem semitransparenten Spiegel eingespielten Lichtprojektionen – quasi eine Verknüpfung des Realraums mit dem virtuellen Raum im eigenen Kopf.Carolyn Krüger und Brigitte KottwitzCaBri ist eine Zusammenarbeit von zwei Künstlerinnen, die in Frankfurt am Main leben. Das Spiel der Annäherung beginnt bei den beiden Ausgangstechniken Sehen, Sammeln, Realität verrücken und Formen, Abdruck, Raum leben. Mit aktiven Bewegungsdrang und der Sicht von zwei Augenpaaren folgt der Fluss der ahrnehmungen anderen Gesetzen. Plötzlich wird der Film zur Form und der Raum zum Film. Carolyn Krüger ist Filmmacherin und Medienkünstlerin. Brigitte Kottwitz ist Keramikerin und Installationskünstlerin.Öffnungszeiten12. bis 15. März 2020 19:30 – 23 hAusstellungsraum EULENGASSESeckbacher Landstraße 1660389 Frankfurt-BornheimEintritt freiAbb.LALELUnatic © Jens Schader, Uwe WenzelSomnia © Carolyn Krüger und Brigitte Kottwitz